31. August 2020 / 22:39 Uhr

Bericht: Einigkeit zwischen AS Rom und Bayer Leverkusen für Transfer von Patrik Schick - Ablöse soll feststehen

Bericht: Einigkeit zwischen AS Rom und Bayer Leverkusen für Transfer von Patrik Schick - Ablöse soll feststehen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Patrik Schick, hier im Trikot von RB Leipzig, wird in der kommenden Saison für Bayer Leverkusen auflaufen.
Patrik Schick, hier im Trikot von RB Leipzig, wird in der kommenden Saison für Bayer Leverkusen auflaufen. © imago images/Christian Schroedter
Anzeige

Der Transfer von Patrik Schick zu Bayer Leverkusen soll laut "Corriere dello Sport" nun feststehen. Der bis zuletzt an RB Leipzig ausgeliehene Stürmer werde demnach für 27 Millionen Euro von der AS Rom zur Werkself wechseln.

Anzeige

Noch immer fehlt eine offizielle Bestätigung - doch wie die italienische Zeitung Corriere dello Sport am Montag berichtet, ist der Transfer von Patrik Schick zu Bayer Leverkusen bereits in trockenen Tüchern. Demnach wechselt der 24 Jahre alte Tscheche von der AS Rom zur Werkself. Damit bleibt der Angreifer der Bundesliga auch in der kommenden Saison erhalten. In der vergangenen Saison hatte Schick leihweise bei RB Leipzig gespielt.

Dem Bericht aus Italien zufolge beläuft sich die Ablösesumme für den Transfer auf 27 Millionen Euro. Schicks Vertrag bei der Roma wäre noch bis Sommer 2022 gelaufen. Doch weil der italienische Hauptstadt-Klub auch nach der jüngsten Übernahme durch den US-amerikanischen Unternehmer Dan Friedkin noch unter erheblichem finanziellem Druck steht, ist ein Verkauf des Stürmers mit dem damit einhergehenden Millionen-Erlös elementar wichtig.

Mehr vom SPORTBUZZER

RB hatte sich schon frühzeitig aus dem Poker um Schick verabschiedet. Er erreichte mit den Sachsen das Champions-League-Halbfinale und erzielte in 28 Pflichtspielen für die Leipziger zehn Tore. Zwar hatte der Klub um Trainer Julian Nagelsmann grundsätzlich Interesse an einer Weiterverpflichtung nach dem Leih-Ende - doch die Roten Bullen waren nicht bereit, die geforderte Ablöse zu entrichten.

Schick soll Volland in Leverkusen ersetzen

In Leverkusen wird Schick mit hoher Wahrscheinlichkeit in die Fußstapfen von Kevin Volland treten. Der deutsche Angreifer steht unmittelbar vor einem Wechsel von den Rheinländern zur AS Monaco, wo er auf den ehemaligen Bayern-Trainer Niko Kovac treffen würde. Wie Kicker und l'Equipe übereinstimmend berichteten, wird der Bundesliga-Fünfte der abgelaufenen Saison mit Volland allerdings unter 15 Millionen Euro einnehmen. Zunächst hieß es noch, Volland würde rund 25 Millionen Euro in die Kassen spülen.