18. August 2021 / 13:12 Uhr

Paukenschlag bei Eintracht Sermuth: Rücktritt des Cheftrainers Daniel Salomon

Paukenschlag bei Eintracht Sermuth: Rücktritt des Cheftrainers Daniel Salomon

Heiko Henschel
Leipziger Volkszeitung
Daniel Salomon
Das Pokalspiel gegen den FC Bad Lausick war Salomons letzte Partie als Trainer bei Sermuth. © Robin Seidler
Anzeige

Eintracht Sermuths Cheftrainer Daniel Salomon gibt nach anderthalb Jahren sein Amt vorzeitig ab. Gesundheitliche Gründe haben den 45-Jährigen zu diesem Schritt bewogen. Der Nachfolger wird der bisherige Assistenzcoach Tobias Martin.

Sermuth. Einen kurzfristigen Wechsel auf der Kommandobrücke hat es beim Fußball-Landesklasse-Vertreter SV Eintracht Sermuth gegeben, denn Daniel Salomon legte aus gesundheitlichen Gründen sein Amt als Trainer der in der Staffel Nord angesiedelten ersten Männermannschaft unmittelbar vor dem Punktspielauftakt nieder. Abteilungsleiter Jirka Zschau erläutert die Hintergründe: „Er hat lange mit sich gerungen und die Entscheidung ist ihm äußerst schwer gefallen. Letztlich musste er sie so treffen, die Gesundheit geht schließlich vor. Wir haben dafür vollstes Verständnis, auch wenn wir seinen Abgang sehr bedauern. Er hat vor allem in schwierigen Corona-Zeiten viel Kreativität in der Zusammenarbeit mit dem Team bewiesen. Dafür gebührt im ein großes Dankeschön. Ob und wann er in unsere Reihen zurück kehrt, ist momentan völlig offen.“

Anzeige

Salomon selbst bedankte sich in den sozialen Medien bei seiner Mannschaft sowie dem Verein für die schöne Zeit und wünschte allen Beteiligten weiterhin viel Erfolg. Er lobte seine Schützlinge für ihr Engagement und den Club für seine offene sowie ehrliche Arbeit, er habe sich dort mehr als wohl gefühlt. Der 45- jährige war vor knapp eineinhalb Jahren von den A-Junioren des FC Grimma nach Sermuth gekommen, um den Übungsleiterposten zu übernehmen. Zuvor war bis zur damaligen Insolvenz Präsident beim Bornaer SV und bekleidete später bei der SG LVB Leipzig, den Sportfreunden Neukieritzsch, dem SV Regis-Breitingen sowie eben in Grimma verschiedene Funktionen im sportlichen Bereich.

Mehr zum Fußball

Salomons Nachfolger bei der Eintracht wird der bisherige Assistenzcoach Tobias Martin, dem Sektionsvorstand Zschau sein vollstes Vertrauen ausspricht: „Er ist nach seiner schweren Verletzung bei uns ins Trainergeschäft eingestiegen und ziemlich schnell in die Aufgabe hinein gewachsen. Dass er so rasch ins erste Glied rücken würde, war natürlich nicht geplant. Doch er geniest innerhalb des Teams hohes Ansehen, wir drücken ihm die Daumen und sind hinsichtlich der sportlichen Entwicklung der Truppe optimistisch. Er ist jetzt die Nummer Eins und keineswegs zweite Wahl, er trägt nun die Verantwortung, wir sind mitnichten auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer.“ Der 31-jährige Martin hatte seine fußballerische Laufbahn beim FSV Alemannia Geithain begonnen und fortgesetzt, war dann über die Station BSV Einheit Frohburg in Sermuth gelandet. Wo er mit seiner Mannschaft am Sonntag um 15 Uhr gegen den Leipziger SV Südwest unbedingt den 0:5-Fehlstart in Krostitz vergessen machen möchte.