06. Oktober 2020 / 20:35 Uhr

Paukenschlag! Mario Götze wechselt offenbar zu PSV Eindhoven – Hertha-Transfer vom Tisch

Paukenschlag! Mario Götze wechselt offenbar zu PSV Eindhoven – Hertha-Transfer vom Tisch

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mario Götze hat mit PSV Eindhoven wohl einen neuen Arbeitgeber gefunden.
Mario Götze hat mit PSV Eindhoven wohl einen neuen Arbeitgeber gefunden. © 2019 Getty Images
Anzeige

Überraschende Transfer-Nachrichten von Mario Götze. Der Weltmeister schließt sich laut "Eindhoven Dagblad" und anderen Medien mit sofortiger Wirkung der PSV Eindhoven an.

Anzeige

Das ist ein echter Transfer-Knaller: Weltmeister Mario Götze hat einen neuen Verein gefunden. Er wechselt nicht wie von vielen erwartet zum Bundesligisten Hertha BSC, sondern überraschend zur PSV Eindhoven in die holländische Eredivisie. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend - darunter die Bild und das Eindhoven Dagblad. Trainer der Holländer ist seit Beginn dieser Saison der Deutsche Roger Schmidt. Der Transfer soll nach abgeschlossenem Medizincheck noch am Dienstag verkündet werden.

Über die Zukunft von Götze war in den vergangenen Monaten heftig spekuliert worden, seit klar war, dass er bei Borussia Dortmund keinen neuen Vertrag unterschreibt. Der Weltmeister von 2014 war mit verschiedenen Klubs im In- und Ausland in Verbindung gebracht worden, zuletzt insbesondere mit Hertha BSC. Ein Wechsel nach Berlin ist nun vom Tisch, stattdessen unterschreibt der 28-Jährige laut Dagblad einen Vertrag über zwei Jahre bis Juni 2022 in Eindhoven.

Mehr vom SPORTBUZZER

In Eindhoven trifft Götze auf andere Deutsche - neben Trainer Roger Schmidt unter anderem auf Torwart Lars Unnerstall, Ex-Augsburg-Profi Philipp Max, Innenverteidiger Timo Baumgartl, dessen Transfer zu Premier-League-Klub Fulham am Montag geplatzt war, und Adrian Fein. Das Talent des FC Bayern wurde von den Holländern, die am Dienstag außerdem Marco van Ginkel vom FC Chelsea verpflichteten, für eine Saison ausgeliehen.

Hertha BSC hatte das Transfer-Interesse an Götze noch vor wenigen Tagen bekräftigt. "Natürlich ist das ein Name, mit dem wir uns beschäftigt haben", sagte Sportdirektor Arne Friedrich bei DAZN. Zuletzt hatte Götze gegenüber der Bild Gespräche mit Klubs bestätigt; "Ich habe mich mit einigen Trainern und Vereinen in den vergangenen Wochen ausgetauscht", sagte der Mittelfeldspieler, laut dem "an den meisten Gerüchten" um seine Person in den letzten Wochen "nichts dran" gewesen sei. "Mein Fokus liegt auf Europa", erklärte der Ex-Nationalspieler, der noch immer große Ziele vor Augen hat. So will der Offensivspieler "unbedingt noch die Champions League gewinnen. Das treibt mich jeden Tag, in jeder Einheit an. Ich will meine Karriere nicht beenden, ohne diesen Titel einmal gewonnen zu haben", meinte Götze.