07. Oktober 2022 / 12:38 Uhr

Paukenschlag bei RB Leipzig: Kaderplaner Christopher Vivell mit sofortiger Wirkung freigestellt

Paukenschlag bei RB Leipzig: Kaderplaner Christopher Vivell mit sofortiger Wirkung freigestellt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Christopher Vivell war seit 2020 für RB Leipzig tätig.
Christopher Vivell war seit 2020 für RB Leipzig tätig. © IMAGO/motivio
Anzeige

Christopher Vivell muss sich einen neuen Job suchen: RB Leipzig hat seinen Technischen Direktor mit sofortiger Wirkung entlassen. Das teilte der Klub am Freitag mit. Unklar ist, wieso der Kaderplaner gehen musste.

RB Leipzig hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Kaderplaner Christopher Vivell getrennt. Wie der sächsische Bundesligist am Freitag via Twitter bekanntgab, habe der Verein die Entscheidung am Donnerstag "aufgrund von unterschiedlichen Auffassungen" getroffen. Der 35-Jährige war als Technischer Direktor von RB zuletzt für die Zusammenstellung der Bundesligamannschaft zuständig, nachdem Markus Krösche 2021 zu Eintracht Frankfurt gewechselt war. Vivell war 2020 zum Klub gekommen, zuvor als Sportkoordinator und Leiter der Scouting-Abteilung in Salzburg tätig.

Anzeige

Die kurze Begründung lässt viel Raum für Spekulation - und die Bekanntgabe der Trennung wurde wohl bewusst kurz nach dem Ende der Spieltagspressekonferenz mit Trainer Marco Rose gewählt. "Die Aufgaben des 35-Jährigen werden bis zum Antritt von Max Eberl als neuer Geschäftsführer Sport weiterhin im bestehenden Set-up bearbeitet" heißt es in einem zweiten Tweet. Sie liegen also im Verantwortungsbereich des vorhanden Personals um Klub-Boss Oliver Mintzlaff und seinen Vorstandskollegen Florian Scholz (Kaufmännischer Leiter Sport) und Frank Aehlig (Leiter Lizenzbereich).

Eberl wird seinen neuen Job am 15. Dezember antreten. Der ehemalige Manager von Borussia Mönchengladbach erhält einen langfristigen Vertrag, wie Leipzig mitteilte, ohne die genaue Länge der Laufzeit zu nennen. Die genaue Vorstellung Eberls soll auch erst Mitte Dezember erfolgen.

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!