02. Mai 2021 / 19:32 Uhr

Paul Malik schließt sich dem FSV Bentwisch an

Paul Malik schließt sich dem FSV Bentwisch an

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Kommt vom TuS Berne: Torhüter Paul Malik.
Kommt vom TuS Berne: Torhüter Paul Malik. © FSV Bentwisch
Anzeige

Der Keeper wechselt aus Hamburg vom TuS Berne zum künftigen Verbandsligisten. Für Paul Malik ist es eine Rückkehr in seine Geburtsstadt.

Anzeige

Neuer Torhüter für den FSV Bentwisch: Der Verbandsliga-Aufsteiger hat mit Paul Malik seinen zweiten Neuzugang für die neue Saison vorgestellt. Der 31-Jährige wird das Torwartteam um Paul Hudec, Norman Köhlmann und Jan Erik Gutknecht verstärken. Malik spielte zuletzt für den TuS Berne in der Landesliga Hansa in Hamburg (6. Liga). Vor seiner Verpflichtung holte der FSV bereits Marcel Papenhagen vom Oberligisten Rostocker FC.

Anzeige

Aus beruflichen Gründen zieht es Malik von Hamburg nach Rostock. Für ihn ist es auch eine Rückkehr in seine Geburtsstadt. An der Ostsee geboren, zog er Mitte der 90er mit seinen Eltern nach Hamburg. Dort hat der Keeper beim Bramfelder SV angefangen, Fußball zu spielen. Weitere Stationen in seiner Laufbahn waren die Oberalster Hamburg, die VSG Stapelfeld, der SC Condor II, FC Voran Ohe und TuS Berne.

Das sind die wichtigsten Transfers im kommenden Sommer in MV (Stand: 13. Mai 2021):

Neubrandenburgs Justus Guth (gelbes Trikot) gegen die Pastower Markus Kunze, Tom Bockholt und Danny Zimmermann in Erwartung einer Ecke. Zur Galerie
Neubrandenburgs Justus Guth (gelbes Trikot) gegen die Pastower Markus Kunze, Tom Bockholt und Danny Zimmermann in Erwartung einer Ecke. ©

Die Großeltern von Malik wohnen in Bentwisch. Dieser Aspekt spielte bei seiner Vereinssuche in Rostock und Umgebung auch eine Rolle. "Mit der Anlange und dem Aufstieg hatte ich nur Bock, hier zu spielen", erzählt der 1,83 Meter große Schlussmann in einem Interview auf der Facebook-Seite des FSV.

Seine neue Mannschaft will Malik demnächst kennenlernen, sobald das Mannschaftstraining im Land wieder erlaubt ist. Als vorrangiges Ziel strebt der Torhüter in der neuen Saison mit dem FSV den Klassenverbleib in der Verbandsliga an.