08. Januar 2020 / 17:33 Uhr

PAZ-Cup-Sieger und der Dritte sind beim Neujahrsturnier dabei

PAZ-Cup-Sieger und der Dritte sind beim Neujahrsturnier dabei

Matthias Preß
Peiner Allgemeine Zeitung
Die Vöhrumer (von links: Sascha Marchefka, Martin Ritter, Marvin Behrens) zeigten gute Hallenspiele. Beim Turnier des TSV Marathon am Samstag gehören sie zu den Favoriten.
Die Vöhrumer (von links: Sascha Marchefka, Martin Ritter, Marvin Behrens) zeigten gute Hallenspiele. Beim Turnier des TSV Marathon am Samstag gehören sie zu den Favoriten. © Foto: Isabell Massel
Anzeige

PAZ-Cup-Sieger SV Lengede und Kreisliga-Spitzenreiter Arminia Vöhrum sind die heißesten Kandidaten auf den Sieg beim Hallenfußball-Turnier des TSV Marathon Peine. Der Verein veranstaltet Samstag und Sonntag gleich vier Wettbewerbe in der Peiner Gunzelinhalle.

Anzeige

In der Gunzelinhalle rollt am Samstag und Sonntag der Ball. Der TSV Marathon Peine veranstaltet sein „Fußball-Fair-Play-Neujahrsturnier“. Es umfasst vier Wettbewerbe: Einen mit Teams von der 1. Kreisklasse an aufwärts, einen für Mannschaften aus der 1. und 2. Kreisklasse, einen für G- und einen für E-Juniorenteams.

Anzeige

Ausschließlich Mannschaften aus dem Kreis Peine spielen am Samstag, 11. Januar (14 bis ca. 19 Uhr), beim Wettbewerb ab 1. Kreisklasse aufwärts. Dabei sind PAZ-Cup-Sieger SV Lengede und der Dritte der Hallenfußball-Kreismeisterschaft, Arminia Vöhrum. „Wir wollen gute Gastgeber sein“, kündigt Marathon-Trainer Benjamin Weiß an. Er rechnet sich für seine Mannschaft angesichts der starken Konkurrenz nicht allzuviel aus, will aber die Punkte nicht herschenken: „In der Halle ist nichts unmöglich.“

Die Gegner des TSV Marathon in Gruppe A sind VfB Peine, SV Bosporus und TSV Edemissen. Gruppe B besteht aus SV Lengede, Arminia Vöhrum, SSV Stederdorf und TSV Essinghausen. „Den TSV Edemissen haben wir in der Vorrunde des Turniers in Edemissen geschlagen. Aber das muss nichts heißen. Die Mannschaften sind auf Augenhöhe“, sagt Weiß über die Leistungsstärke der Teams in der Gruppe A. Sie sei „sicherlich die leichtere Gruppe“.

Die größten Chancen auf den Turniersieg habe der SV Lengede. „Der ist immer Favorit – egal wo er mitspielt“, stellt Weiß fest. Der größte Konkurrent dürfte Arminia Vöhrum sein. Seine eigene Mannschaft habe aber in der Halle auch gute Leistungen geboten, meint Weiß.

Gespielt wird um insgesamt 500 Euro Preisgeld.

Bereits ab 9 Uhr spielen am Samstag acht Mannschaften aus der 1. und 2. Kreisklasse um insgesamt 225 Euro Preisgeld. Hier mischen wieder die TSV-Bildung-Oldstars mit. Aus dem Kreis Peine sind außerdem Blau-Weiß Schmedenstedt, MTV Duttenstedt, Arminia Vöhrum II, SV Bosporus II und TSV Marathon II dabei. Das Feld komplettieren die DJK-Mannschaften TUS Marathon Hannover und Blau-Weiß Hildesheim.

Mehr regionaler Hallenfußball

Junioren-Wettbewerbe

Am Sonntag, 11. Januar, jagen die Kleinen dem Ball nach. Start ist um 9.30 Uhr mit den G-Junioren der Gastgeber, des TUS Marathon Hannover, von Arminia Vechelde und vom SV Lengede.

Ab 13.30 Uhr kicken acht E-Jugenteams um den Sieg. Am Ball sind – neben dem Team des Veranstalters – Arminia Vöhrum, JSG Denstorf/Wedtlenstedt I und II, Arminia Vechelde, VfL Woltorf, SV Lengede und TSV Clauen.