29. Oktober 2019 / 21:54 Uhr

Pedersen, Verhoek und Ulrich treffen für Hansa Rostock bei Test in Pampow

Pedersen, Verhoek und Ulrich treffen für Hansa Rostock bei Test in Pampow

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Rasmus Thellufsen Pedersen markierte das 1:0 für Hansa Rostock in Pampow.
Rasmus Thellufsen Pedersen markierte das 1:0 für Hansa Rostock in Pampow. © imago images/Eibner
Anzeige

Der Drittligist feierte am Dienstagabend einen souveränen 3:0-Erfolg beim MSV Pampow. Bei Hansa Rostock kommen fünf Spieler aus der zweiten Mannschaft zum Einsatz.

Anzeige

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat am Dienstagabend ein Freundschaftsspiel beim MSV Pampow mit 3:0 (1:0) für sich entschieden. Die Treffer für die Rostocker im Test gegen den Tabellensechsten der NOFV-Oberliga Nord (5. Liga) markierten Rasmus Thellufsen Pedersen, John Verhoek und Michel Ulrich.

FCH-Coach Jens Härtel gab den Spielern eine Chance, die zuletzt in der 3. Liga nicht so lange randurften. Zudem standen mit Ian Kroh in der Abwehr und Thore Böhm im Mittelfeld zwei Spieler aus der eigenen zweiten Mannschaft in der Startelf.

Auch diese Spieler sind mal für den FC Hansa Rostock aufgelaufen

Stürmer Malick Bolivard, auf Martinique geborener Franzose, brachte es von 2009 bis 2011 auf 13 Einsätze. Zur Galerie
Stürmer Malick Bolivard, auf Martinique geborener Franzose, brachte es von 2009 bis 2011 auf 13 Einsätze. ©

Bereits nach vier Minuten netzten die Rostocker vor rund 700 Zuschauern auf dem Sportplatz am Gartenweg erstmals ein. Nach einem Steckpass von Jonas Hildebrandt schob Rasmus Thellufsen Pedersen den Ball ins MSV-Gehäuse. Anschließend entwickelte sich ein erster Durchgang mit wenig Höhepunkten. Kroh (8.) verhinderte mit einer Grätsche eine größere Gelegenheit der Pampower, während Elsamed Ramaj (28.) für den FCH das Spielgerät an den Außenpfosten setzte.

In der Pause brachten beide Teams frische Kräfte. Bei Hansa durften sich fortan Oliver Daedlow und Jan-Erik Frank aus der Oberliga-Mannschaft beweisen. In der 51. Minute gab es den zweiten Rostocker Treffer. Nach einer Ecke köpfte John Verhoek das 2:0. Der Niederländer wurde kurz darauf ausgewechselt, für ihn mit Michel Ulrich ebenfalls ein Akteur aus der FCH-Reserve. Der Joker erzielte später das 3:0. Ulrich (68.) traf mit einem sehenswerten Fernschuss, der mit Unterstützung des Querbalken ins Tor einschlug. Danach vergab der eingewechselte Marvin Finkenstein (74.) die beste Pampower Chance. Er setzte den Ball über den Kasten der Gäste.

Mehr zum FC Hansa Rostock

MSV-Trainer Ronny Stamer meinte zum Spiel: „Es war klar, dass es schwer für uns werden würde. Beim frühen Gegentor waren wir nicht wach genug. Dennoch haben wir uns ordentlich präsentiert und hatten ein bis zwei Gelegenheiten für ein Tor."

MSV Pampow: Losereit (46. Maaske/83. Steinhaus) - Drews, Looks (46. Hoffmann), Reis (61. Oami) - Dudiev (46. Labrenz), Bohmann - Runge, Da Silva Cruz (61. Park), Pataman (73. Schnabl) - Ernst (73. Finkenstein), Dias (83. Schlatow).
FC Hansa: Voll - Straith, Riedel, Kroh - Pedersen, Böhm, Öztürk (46. Daedlow), Hildebrandt (46. Frank), Ramaj (46. Wiese) - Verhoek (58. Ulrich), Königs.
Tore: 0:1 Pedersen (4.), 0:2 Verhoek (51.), 0:3 Ulrich (68.).
Schiedsrichter: Niclas Rose.
Zuschauer: 700.