12. Juli 2021 / 12:00 Uhr

"Unglaublich und einzigartig": Spanien-Juwel Pedri als bestes Talent der EM ausgezeichnet

"Unglaublich und einzigartig": Spanien-Juwel Pedri als bestes Talent der EM ausgezeichnet

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Pedri wurde als bester junger Spieler der EM ausgezeichnet.
Pedri wurde als bester junger Spieler der EM ausgezeichnet. © IMAGO/Bildbyran
Anzeige

Mit seinen 18 Jahren hat Pedri seine Karriere noch vor sich. Das Mittelfeldtalent der spanischen Seleccion gehört allerdings schon jetzt zu den verheißungsvollsten Spielern der Welt. Die UEFA hat den Teenager nun als besten jungen Spieler der EM 2021 ausgezeichnet.

Anzeige

Wird er das Spiel der spanischen Nationalmannschaft im kommenden Jahrzehnt prägen? Fast alle Experten sind sich einig: Pedri hat eine große Zukunft vor sich. Am Abend des EM-Endspiels zwischen Italien und England (3:2 im Elfmeterschießen) gab die UEFA bekannt, dass das erst 18 Jahre alte Offensiv-Juwel vom FC Barcelona als bester junger Spieler des Turniers ausgezeichnet wurde.

Anzeige

Wirklich überraschend war diese Kür nicht mehr, denn der blutjunge Spanier knüpfte bei der Europameisterschaft nahtlos an die tollen Leistungen an, die er zuvor in seiner ersten Saison bei Barca gezeigt hatte. Obwohl er erst im März in der Seleccion debütierte, setzte der spanische Trainer Luis Enrique voll und ganz auf die Qualitäten des auf der Kanareninsel Teneriffa geborenen Youngsters - dieser gab ihm recht; Pedri war zwar an keinem Tor direkt beteiligt, erwies sich aber als Dreh- und Angelpunkt des Spiels der Iberer, die erst im Halbfinale am späteren Turniersieger gescheitert waren.

Jupp Heynckes: Pedri "ein Ausnahmetalent"

"Was Pedri bei diesem Turnier geleistet hat, mit nur 18 Jahren, hat noch keiner geschafft. Noch nicht einmal Andrés Iniesta; es ist unglaublich und einzigartig", sagte Enrique über sein Wunderkind, das auch beim FC Barcelona in die Fußstapfen von Andres Iniesta treten soll, dessen Kreativität seit seinem Abschied vor nurmehr drei Jahren schmerzlich vermisst wird. Der inzwischen 37-Jährige war beim Titelgewinn vor neun Jahren als bester Spieler der EM 2012 ausgezeichnet worden und kann sich Welt- und Doppeleuropameister nennen.

Ob Pedri in seiner Karriere auch so viele Titel sammeln wird, bleibt abzuwarten. Doch nicht nur Trainer-Legende Jupp Heynckes sieht in dem 18-Jährigen "ein Ausnahmetalent", das aus Sicht der Trainer-Legende als die Entdeckung dieses Turniers in Erinnerung bleiben wird. Fußballfans dürfen sich indes auf eine Zugabe freuen: Genau wie Leipzig-Profi Dani Olmo gehört Pedri auch zum spanischen Olympia-Kader, der Ende Juli in Japan auf Medaillenjagd gehen wird.