14. April 2019 / 12:09 Uhr

Pep Guardiola über die Rolle von Leroy Sané und die Situation von Ilkay Gündogan: "Er will nicht verlängern"

Pep Guardiola über die Rolle von Leroy Sané und die Situation von Ilkay Gündogan: "Er will nicht verlängern"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Endet ihre Zusammenarbeit im Sommer? ManCity Trainer Pep Guardiola (r.) und Nationalspieler Ilkay Gündogan
Endet ihre Zusammenarbeit im Sommer? ManCity Trainer Pep Guardiola (r.) und Nationalspieler Ilkay Gündogan © 2018 Getty Images
Anzeige

Nachfragen zur Rolle von Leroy Sané lassen ManCity-Trainer Pep Guardiola einen Bogen zur Situation von Ilkay Gündogan schlagen. Dabei spricht der Coach über die ungeklärte Zukunft des Nationalspielers.

Anzeige
Anzeige

Trainer Pep Guardiola will trotz der Hängepartie um eine Vertragsverlängerung von Ilkay Gündogan bei Manchester City weiter auf den deutschen Nationalspieler setzen. "Gündogan hat noch ein Jahr Vertrag und will nicht verlängern", sagte der Spanier vor dem Punktspiel am Sonntag bei Crystal Palace und ließ dabei offen, ob es sich bezüglich der bisher gescheiterten Verhandlungen um ein Zögern oder eine generelle Absage des Mittelfeldspielers handelt. Trotz der unklaren Situation um Gündogans Zukunft werde er den 28-Jährigen weiter aufbieten, stellte der Katalane klar.

Mehr vom SPORTBUZZER

Auslöser für die Guardiola-Aussagen waren Nachfragen zur derzeitigen Rolle von Gündogans DFB-Kollegen Leroy Sané, der bei City zuletzt zwischen Startelf, Ersatzbank und kurzen Einsätzen als Joker hin und her pendelte. Ob dies daraus resultiere, dass sich der Offensivspieler bisher nicht zu einer vorzeitigen Verlängerung seines bis 2021 befristeten Vertrages, entschieden habe, wollte ein Journalist wissen. "Ich habe mehrfach gesagt, wie wichtig Leroy in guten und schlechten Momenten für uns ist. Er kennt den Grund, warum er zuletzt nicht gespielt hat", meinte Guardiola und schlug einen Bogen zu Gündogan und dessen Vertragslage. Dieser spiele schließlich trotz der ungeklärten Zukunft und erhalte regelmäßig den Vorzug vor Kevin de Bruyne.

Gündogan über seine Zukunftsplanungen

Der Trainer weiter: "Ich treffe die Entscheidungen auf dem Platz nach besten Wissen und Gewissen. Ich weiß, wie es funktioniert." Gündogan hatte zuletzt mehrfach betont, dass er sich mit einer etwaigen Vertragsverlängerung Zeit lassen wolle. "Es ist mittlerweile zur Regel geworden, dass es bei einem Spieler, der noch ein Jahr Vertragslaufzeit hat, eine Entscheidung geben muss: Trennung oder Verlängerung", hatte er im Februar der Sport Bild gesagt: "Ich bin da etwas altmodischer. Bei mir ist es auch möglich, dass ich in das letzte Vertragsjahr gehe und dann verlängere." Ob sich City auf ein derartiges Modell einlassen oder im Sommer lieber eine dann noch sichere Ablöse erzielen wird, ist offen.

25 ehemalige Spieler von Manchester City und was aus ihnen wurde

Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré - nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. Zur Galerie
Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré - nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der SPORTBUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. ©
Anzeige

ANZEIGE: Ab 15€ für dein #GABFAF Polo-Shirt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt