10. März 2018 / 12:28 Uhr

Per Mertesacker: Deshalb habe ich Sekunden vor jedem Spiel Brechreiz

Per Mertesacker: Deshalb habe ich Sekunden vor jedem Spiel Brechreiz

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Per Mertesacker (32): Nach der WM 2006 wechselte der Hannoveraner von 96 zu Werder Bremen. 2011 ging die Reise weiter zum FC Arsenal. Auch er verabschiedete sich mit dem WM-Titel 2014 in die Nationalmannschafts-Rente. In London, wo er Kapitän ist, steht er noch bis 2018 unter Vertrag.
Per Mertesacker hat ein offenes Interview geführt. © imago
Anzeige

Der Weltmeister und Arsenal-Star spricht über den Leistungsdruck, unter dem Fußballprofis heute an der Weltspitze stehen - und welche Folgen das hat.

Anzeige

Weltmeister Per Mertesacker hat den enormen Druck auf die Fußball-Profis kritisiert und am eigenen Beispiel beschrieben. Dem Magazin Spiegel berichtete der 33 Jahre alte Abwehrspieler vom FC Arsenal, sein Körper habe auf die hohe Erwartungshaltung vor jedem Spiel mit Brechreiz und Durchfall reagiert. „Als sei das, was dann kommt, symbolisch gesprochen, einfach nur zum Kotzen“, sagte Mertesacker, der seine Karriere nach dieser Saison beendet und beim FC Arsenal in London die Leitung der Nachwuchsakademie übernimmt.

Anzeige
Mehr zu Per Mertesacker

Der 104-malige Nationalspieler erklärte, man lerne im Fußballgeschäft schnell, „dass es null mehr um Spaß geht, sondern dass du abliefern musst, ohne Wenn und Aber“. In einem Diktat aus Training und Spielen würden die Spieler nur auf ihre Performance reduziert. Verletzungen seien für ihn kein Drama gewesen, sondern der einzige Weg für eine legitimierte Auszeit. Sein Körper sei nicht bereit für eine weitere Anstrengung gewesen.

WM 2006 sehr belastend

Von Alli bis Zlatan - Diese Superstars wären beinahe in London gelandet - ihre Wechsel scheiterten mitunter spektakulär.

Ob Arsenè Wenger diese Wechsel-Pannen bereut? Superstars wie Harry Kane und Zlatan Ibrahimovic hätten beim FC Arsenal spielen können. Zur Galerie
Ob Arsenè Wenger diese Wechsel-Pannen bereut? Superstars wie Harry Kane und Zlatan Ibrahimovic hätten beim FC Arsenal spielen können. ©

Als besonders belastend habe er den Druck während der Heim-WM 2006 in Deutschland empfunden. Damals verlor die DFB-Auswahl im Halbfinale in Dortmund 0:2 nach Verlängerung gegen Italien und wurde am Ende Dritter. „Klar war ich auch enttäuscht, als wir gegen Italien ausgeschieden sind, aber vor allem war ich erleichtert“, sagte Mertesacker. „Ich weiß es noch, als wäre es heute. Ich dachte nur: Es ist vorbei, es ist vorbei. Endlich ist es vorbei.“

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!