13. Juni 2021 / 14:22 Uhr

Fußball-EM live im TV und im Stream: Alle Infos

Fußball-EM live im TV und im Stream: Alle Infos

Roman Gerth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Für die EM haben sich die drei übertragenden TV-Sender die Dienste zahlreicher Experten gesichert.
Für die EM haben sich die drei übertragenden TV-Sender die Dienste zahlreicher Experten gesichert. © IMAGO/Sven Simon/APress/Jan Huebner (Montage)
Anzeige

Die anstehende Europameisterschaft wird größtenteils von den TV-Sendern "ARD" und "ZDF" übertragen – mit Magenta TV ist aber auch ein neuer Anbieter dabei, der ebenfalls Spiele zeigt, teilweise sogar exklusiv. Als Experten sind mit Per Mertesacker, Fredi Bobic und Co. mehrere große Namen dabei.

Anzeige

Die Corona-Pandemie stellt die TV-Sender bei der um ein Jahr nach hinten verschobenen Europameisterschaft vor eine Herausforderung. Für die Zuschauer vor dem Bildschirm wird das kaum zu spürbaren Veränderungen führen, bei den Übertragungsrechten hat sich derweil ein bisschen was geändert. Die ARD und das ZDF zeigen den Großteil der Spiele live und exklusiv. Als weiterer Rechteinhaber neben den Öffentlich-rechtlichen kommt diesmal Magenta TV hinzu – ein kostenpflichtiger Dienst der Deutschen Telekom.

Anzeige

Wir informieren über alle Sender, Streaming-Möglichkeiten und Uhrzeiten. So verpasst Du kein Spiel!

Auf einen Blick: Welche EM-Spiele laufen heute?

Insgesamt 51 Spiele werden bei der Fußball-Europameisterschaft 2021 ausgetragen. Diese Partien stehen als nächstes an:



EM-Spiele am Sonntag, 13.06.2021

EM 2021 live in der ARD

Im Ersten wird am 11. Juni (21 Uhr) das Eröffnungsspiel zwischen der Türkei und Italien in Rom übertragen. Insgesamt 13 Gruppenspiele sind dort zu sehen, darunter die Partie der deutschen Nationalmannschaft gegen Portugal am 19. Juni (18 Uhr) und in der gleichen Gruppe das Aufeinandertreffen von Ungarn und Frankreich (19. Juni, 15 Uhr). Im Achtelfinale darf die ARD insgesamt fünf Spiele zeigen. Danach laufen zwei Viertelfinals sowie ein Halbfinale beim öffentlich-rechtlichen Sender.

Die ARD-Aufstellung: Der zentrale Sendestandort ist Köln. Dort führt Alexander Bommes als Moderator durch die Sendung. Ihm zur Seite stehen Ex-Bundesliga-Profi Kevin Prince-Boateng, Nationaltorhüterin Almuth Schult, U21-Bundestrainer Stefan Kuntz und der ehemalige Schiedsrichter Lutz Wagner, jeweils im Wechsel.

Soweit es die Pandemie zulässt, wird Moderatorin Jessy Wellmer mit Experte Bastian Schweinsteiger bei ausgesuchten Begegnungen im Stadion sein. Als Kommentatoren führen Florian Naß, der bei seinem Debüt das Eröffnungsspiel begleiten wird, Tom Bartels und Gerd Gottlob durch die EM.

Als Co-Kommentator ergänzt Thomas Broich das Team. Ob die Kommentatoren im Stadion sein werden, war lange nicht final entschieden. ARD-EM-Koordinator Steffen Simon sagte: "Wenn es machbar ist, möchten wir aus dem Stadion kommentieren." Sollte den Reportern dies aufgrund der Pandemielage nicht möglich sein, "kommentieren sie aus Köln", betont Simon.

EM 2021 live im ZDF

Da der Auftakt des Turniers in der ARD läuft, wurde das Finale am 11. Juli (21 Uhr) an den Mainzer Sender vergeben. Auch beim ZDF sind 13 Gruppenspiele zu sehen. Der Auftakt des DFB-Teams gegen Frankreich am 15. Juni (21 Uhr) wird dort ebenso übertragen wie das Gruppenspiel der Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gegen Ungarn am 23. Juni (21 Uhr). Hinzu kommen drei Spiele im Achtelfinale, zwei im Viertelfinale (mit Vorwahlrecht) und ein Halbfinale sowie das Endspiel.

Die ZDF-Aufstellung: EM-Sendezentrum des ZDF ist der Mainzer Lerchenberg. Jochen Breyer und Kathrin Müller-Hohenstein moderieren im Wechsel. Per Mertesacker, Christoph Kramer und Sandro Wagner sind als ZDF-Experten dabei.

"Ich glaube, es wird uns guttun, wieder gemeinsame Emotionen zu teilen", sagte Weltmeister Mertesacker dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Kramer ergänzte gegenüber dem RND mit Blick auf die Rückkehr von Fans: "Es wird eine große Euphorie ausbrechen, sobald wir wieder Menschen im Stadion sehen, die sich freuen, die jubeln."

Peter Hyballa übernimmt im ZDF die taktischen Analysen. Schiedsrichterexperte ist Manuel Gräfe. Die Begegnungen kommentieren Béla Réthy, Oliver Schmidt, Claudia Neumann und Martin Schneider. Die ehemalige Nationalspielerin Ariane Hingst als Co-Kommentatorin und Hanno Balitsch als Co-Kommentator komplettieren das Team.

Alle EM-Experten der TV-Sender im Überblick

Schweinsteiger, Ballack und Co.: Das sind die EM-Experten der TV-Sender

Diese Experten sind für die ARD im Einsatz: Zur Galerie
Diese Experten sind für die ARD im Einsatz: ©

EM 2021 live bei Magenta TV

Der Streamingdienst der Telekom hat erstmals EM-Spiele im Angebot - die meisten parallel zu ARD und ZDF. Im Rahmen einer Sublizenz wurden aber auch zehn Gruppenspiele exklusiv erworben, die nicht im Free-TV zu sehen sind. Dazu zählt unter anderem das letzte Gruppenspiel zwischen Portugal und Frankreich. Der Streaminganbieter kostet 10 Euro im Monat. Die Fans werden sich daran gewöhnen müssen: Magenta TV hat sich auch für zukünftige Turniere Übertragungsrechte gesichert.

Die Magenta-TV-Aufstellung: Für die Premiere bei einem großen Fußballturnier sind einige prominente Namen verpflichtet worden. Die beiden Experten sind Michael Ballack, der auch für das RND im Einsatz sein wird, und Fredi Bobic. Zu den Kommentatoren gehören neben Wolff Fuss und Marco Hagemann noch Jan Platte, Markus Höhner, Christian Straßburger und Benni Zander. Als Moderatoren sind Johannes B. Kerner und Sascha Bandermann dabei, Analysen gibt es zudem von Jan Henkel mit Trainerexperte Manuel Baum und Schiedsrichter Patrick Ittrich.

Anzeige

EM 2021 im Livestream sehen

Natürlich können die Partien, die im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt werden, auch online als Stream geschaut werden. Das geht über die jeweiligen Mediatheken der Sender und ist kostenlos. Allerdings ist Nutzerinnen und Nutzern der Abruf der Livestreams aus dem Ausland möglicherweise aus rechtlichen Gründen verwehrt.

EM 2021 live: Welches Spiel läuft wo?

Bei drei Sendern kann man schon einmal durcheinanderkommen. Wir zeigen Euch, welches Match auf welchem Sender live übertragen wird.

Das sind alle Vorrunden-Partien im Überblick:

Freitag, 11. Juni 2021 (Eröffnungsspiel)

  • 21 Uhr Türkei – Italien (Das Erste / Magenta TV)

Samstag, 12. Juni 2021

  • 15 Uhr: Wales – Schweiz (Magenta TV)
  • 18 Uhr: Dänemark – Finnland (ZDF / Magenta TV)
  • 21 Uhr: Belgien – Russland (ZDF / Magenta TV)

Sonntag, 13. Juni 2021

  • 15 Uhr: England – Kroatien (Das Erste / Magenta TV)
  • 18 Uhr: Österreich – Nordmazedonien (Das Erste / Magenta TV)
  • 21 Uhr: Niederlande – Ukraine (Das Erste / Magenta TV)

Montag, 14. Juni 2021

  • 15 Uhr: Schottland – Tschechien (Magenta TV)
  • 18 Uhr: Polen – Slowakei (Das Erste / Magenta TV)
  • 21 Uhr: Spanien – Schweden (ZDF / Magenta TV)

Dienstag, 15. Juni 2021

  • 15 Uhr: Ungarn – Portugal (ZDF / Magenta TV)
  • 21 Uhr: Frankreich – Deutschland (ZDF / Magenta TV)

Mittwoch, 16. Juni 2021

  • 15 Uhr: Finnland – Russland (Magenta TV)
  • 18 Uhr: Türkei – Wales (Das Erste / Magenta TV)
  • 21 Uhr: Italien – Schweiz (Das Erste / Magenta TV)

Donnerstag, 17. Juni 2021

  • 15 Uhr: Ukraine – Nordmazedonien (ZDF / Magenta TV)
  • 18 Uhr: Dänemark – Belgien (ZDF / Magenta TV)
  • 21 Uhr: Niederlande – Österreich (ZDF / Magenta TV)

Freitag, 18. Juni 2021

  • 15 Uhr: Schweden – Slowakei (Magenta TV)
  • 18 Uhr: Kroatien – Tschechien (ZDF / Magenta TV)
  • 21 Uhr: England – Schottland (ZDF / Magenta TV)

Samstag, 19. Juni 2021

  • 15 Uhr: Ungarn – Frankreich (Das Erste / Magenta TV)
  • 18 Uhr: Portugal – Deutschland (Das Erste / Magenta TV)
  • 21 Uhr: Spanien – Polen (Das Erste / Magenta TV)

Sonntag, 20. Juni 2021

  • 18 Uhr: Schweiz – Türkei (ZDF / Magenta TV)
  • 18 Uhr: Italien – Wales (ZDF / Magenta TV)

Montag, 21. Juni

  • 18 Uhr: Nordmazedonien – Niederlande (Das Erste / Magenta TV)
  • 18 Uhr: Ukraine – Österreich (Das Erste / Magenta TV)
  • 21 Uhr: Russland – Dänemark (Das Erste / Magenta TV)
  • 21 Uhr: Finnland – Belgien (Das Erste / Magenta TV)

Dienstag, 22. Juni 2021

  • 21 Uhr: Kroatien – Schottland (Das Erste / Magenta TV)
  • 21 Uhr: Tschechien – England (Das Erste / Magenta TV)

Mittwoch, 23. Juni 2021

  • 18 Uhr: Slowakei – Spanien (ZDF / Magenta TV)
  • 18 Uhr: Schweden – Polen (ZDF / Magenta TV)
  • 21 Uhr: Portugal – Frankreich (Magenta TV)
  • 21 Uhr: Deutschland – Ungarn (ZDF / Magenta TV)

Hier gibt's den kompletten EM-Spielplan 2021: Der Spielplan zur EM 2021: Hier als PDF zum Download

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!