01. Mai 2021 / 09:12 Uhr

Perfekt: Eintracht Frankfurt holt RB-Sportdirektor Krösche als Bobic-Nachfolger

Perfekt: Eintracht Frankfurt holt RB-Sportdirektor Krösche als Bobic-Nachfolger

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Markus Krösche ist ab der kommenden Saison der neue Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt.
Markus Krösche ist ab der kommenden Saison der neue Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt. © IMAGO/Sven Simon (Montage)
Anzeige

Die Suche nach dem Nachfolger von Fredi Bobic ist beendet. Eintracht Frankfurt bedient sich beim Bundesliga-Kontrahenten RB Leipzig und präsentiert Markus Krösche als neuen Sportvorstand. Das gaben die Hessen am Samstag offiziell bekannt.

Anzeige

Eintracht Frankfurt ist auf der Suche nach einem neuen Sportvorstand bei einem Bundesliga-Konkurrenten fündig geworden. Wie die SGE am Samstagmorgen vermeldete, schließt sich Markus Krösche nach dessen Vertragsauflösung bei RB Leipzig dem hessischen Champions-League-Kandidaten an. Der Nachfolger von Fredi Bobic erhält bei der Eintracht einen Vertrag bis Ende Juni 2025.

Anzeige

"Mit Markus Krösche gewinnen wir einen absoluten Fachmann auf dieser so wichtigen Position. Auf all seinen Stationen hat er erfolgreich gearbeitet und wir sind sicher, dass wir mit ihm die positive Entwicklung von Eintracht Frankfurt weiter vorantreiben können“, wird Philip Holzer, Aufsichtsratsvorsitzender der Eintracht Frankfurt Fußball AG, in einer Vereinsmitteilung zitiert.

Der 40-jährige Krösche war 2019 vom SC Paderborn als Nachfolger von Ralf Rangnick nach Leipzig gewechselt. Den bis Juni 2022 gültigen Vertrag lösten RB und Krösche einvernehmlich auf. Bei der Eintracht tritt der frühere Zweitliga-Profi in die Fußstapfen von Bobic - der Erfolgsmanager verlässt die Hessen im Sommer in Richtung Hertha BSC verlässt. Als erste Aufgabe muss Krösche bei der SGE einen Nachfolger von Trainer Adi Hütte präsentieren.