06. Juni 2021 / 13:47 Uhr

Perfekt: FC Ingolstadt präsentiert Roberto Pätzold als Trainer - Malte Metzelder kehrt als Manager zurück

Perfekt: FC Ingolstadt präsentiert Roberto Pätzold als Trainer - Malte Metzelder kehrt als Manager zurück

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Roberto Pätzold (links) übernimmt die Profi-Mannschaft des FC Ingolstadt als Trainer. Malte Metzelder kehrt zum Klub zurück und übernimmt eine Aufgabe im Vorstand.
Roberto Pätzold (links) übernimmt die Profi-Mannschaft des FC Ingolstadt als Trainer. Malte Metzelder kehrt zum Klub zurück und übernimmt eine Aufgabe im Vorstand. © IMAGO / Lackovic / Kirchner-Media (Montage)
Anzeige

Der FC Ingolstadt klärt die Trainerfrage. Roberto Pätzold tritt die Nachfolge von Aufstiegstrainer Thomas Oral an. Wie der zukünftige Zweitligist am Sonntag bekanntgab, kehrt zudem Malte Metzelder zu den Schanzern zurück.

Anzeige

Der FC Ingolstadt hat einen Nachfolger für Trainer Tomas Oral gefunden. Wie der Zweitliga-Aufsteiger am Sonntag vermeldete, übernimmt der bisherige U19-Coach Roberto Pätzold die Schanzer in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga. "Ich kenne den Klub mittlerweile aus dem Effeff und freue mich sehr auf die neue Herausforderung, in der kommenden Saison diese hochkarätige 2. Bundesliga anzugehen. Der Schlüssel dazu ist aus meiner Sicht ein leistungsförderndes, positives Miteinander im gesamten Verein – genau so, wie es unser Schanzer Manifest widerspiegelt", wird Pätzold in einer Pressemitteilung zitiert.

Anzeige

Pätzold hatte die Ingolstädter im Herbst 2018 nach der Trennung von Alexander Nouri als Interimscoach betreut. Die Schanzer hatten am Mittwoch nur drei Tage nach der Rückkehr in die 2. Bundesliga durch einen Erfolg in der Relegation gegen den VfL Osnabrück den Abschied von Oral verkündet. Der heute 48-Jährige löste im März 2020 den Luxemburger Jeff Saibene als Trainer ab.

Malte Metzelder zuletzt in Münster aktiv

Neben Pätzold stellten die Schanzer Malte Metzelder als Manager Profifußball vor. Diese Position habe der Klub neu geschaffen. Der jüngere Bruder von Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder werde dem neuen Cheftrainer "eng zur Seite stehen". Metzelder war bereits als Spieler zwischen 2007 und 2014 für den FCI aktiv. Zudem arbeitete der Ex-Profi als Assistent der Geschäftsführung von 2014 bis 2017 für die Schanzer. Zuletzt stand Metzelder bei Preußen Münster als Sportchef sowie Geschäftsführer unter Vertrag.



"Aufgrund meiner positiven Vergangenheit bei den Schanzern und den angenehmen und zielführenden Gesprächen mit den Verantwortlichen, war für meine Familie und mich schnell klar, dass wir wieder nach Ingolstadt gehen. Der Kontakt hierher ist nie abgerissen und ich freue mich darauf, die Aufgabe '2. Bundesliga' mit angehen zu dürfen", so Metzelder, der als Schnittstelle zwischen Profiteam und Sportlicher Leitung sowie Geschäftsführung fungieren soll. "Malte und Roberto werden frische Impulse und Kompetenz auf höchstem Niveau einbringen und brennen aufgrund ihrer Persönlichkeiten sowie ihrer Vorgeschichte für den FCI und seine Werte", erklärte FCI-Geschäftsführer Manuel Sternisa.