31. Mai 2021 / 16:24 Uhr

Perfekt: Sergio Agüero wechselt zum FC Barcelona – Ex-ManCity-Star kommt ablösefrei

Perfekt: Sergio Agüero wechselt zum FC Barcelona – Ex-ManCity-Star kommt ablösefrei

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sergio Agüero geht künftig für den FC Barcelona auf Torejagd.
Sergio Agüero geht künftig für den FC Barcelona auf Torejagd. © IMAGO/Sportimage (Montage)
Anzeige

Sergio Agüero hat einen neuen Arbeitgeber. Der Angreifer, dessen Vertragsende bei Manchester City zum Saisonende bereits klar war, wechselt ablösefrei zum spanischen Top-Klub FC Barcelona. Die Katalanen bestätigten den Deal am Montag.

Anzeige

Zwei Tage nach seinem letzten Spiel für Manchester City hat Sergio Agüero die Weichen für seine Zukunft gestellt. Der argentinische Stürmerstar wechselt ablösefrei vom englischen Meister zum FC Barcelona. Beim Verein seines Landsmanns Lionel Messi unterschrieb Agüero einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Seine Ausstiegsklausel wurde auf 100 Millionen Euro festgelegt. Der Transfer wurde am Montag offiziell bestätigt.

Anzeige

Noch am Samstag hatte Agüero mit den Citizens das Finale der Champions League mit 0:1 verloren, der 32-Jährige war in der Schlussphase der Partie eingewechselt worden. Es war das letzte von insgesamt 390 Spielen im Dress der Engländer, für die er in den vergangenen zehn Jahren insgesamt 260 Mal treffen konnte. Sein auslaufender Vertrag wurde nicht verlängert.

ManCity-Trainer Pep Guardiola hatte den bevorstehenden Wechsel nach Katalonien bereits vor dem Endspiel der Königsklasse vorweg genommen. "Wir lieben ihn so sehr. Er ist eine besondere Person für uns", schwärmte Guardiola mit zittriger Stimme vom Argentinier: "Er ist so toll, so toll." Außerdem sagte Pep: "Vielleicht enthülle ich ein Geheimnis: Vielleicht ist er kurz davor, einen Deal mit dem Verein meines Herzens zu vereinbaren – mit dem FC Barcelona. Er wird neben dem besten Spieler aller Zeiten spielen, Messi."



Agüero spielte bis 2011 für Atlético Madrid

In Barcelona soll Agüero die eklatanten Probleme im Sturmzentrum beheben, die den Klub seit dem Abschied von Luis Suarez (wechselte im vergangenen Jahr zu Atlético Madrid) beschäftigten. Am Sonntag hatte der argentinische Nationalspieler, der vor seinem Engagement in der Premier League mehrere Jahre für Atléti gespielt hatte und mit den Madrilenen unter anderem die Europa League gewinnen konnte, bereits den Medizincheck beim FCB absolviert.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!