01. September 2022 / 15:09 Uhr

Perfekt: Stefan Posch wechselt von der TSG Hoffenheim zum FC Bologna

Perfekt: Stefan Posch wechselt von der TSG Hoffenheim zum FC Bologna

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Stefan Posch wechselt von der TSG Hoffenheim zum FC Bologna.
Stefan Posch wechselt von der TSG Hoffenheim zum FC Bologna. © IMAGO/Eibner Europa (Montage)
Anzeige

Der italienische Erstligist FC Bologna hat sich mit einem weiteren Profi aus der Bundesliga verstärkt. Nach Joshua Zirkzee kommt auch Stefan Posch von der TSG Hoffenheim zum Serie-A-Klub.

Nach Joshua Zirkzee vom FC Bayern hat der FC Bologna im Transfer-Endspurt einen zweiten Bundesliga-Profi in die Serie A gelockt. Wie die Italiener am Donnerstag bekanntgaben, wechselt Innenverteidiger Stefan Posch von der TSG Hoffenheim in die Emilia-Romagna und soll der Defensive des Klubs mehr Stabilität verleihen. Der 25-Jährige kommt zunächst auf Leihbasis, nach der laufenden Saison verfügt Bologna Medienberichten zufolge über eine Kaufoption, die unter bestimmten Bedingungen zur Kaufpflicht werden kann. Die fixierte Ablöse soll fünf Millionen Euro betragen. Poschs Vertrag in Hoffenheim ist noch bis 2024 datiert.

Anzeige

Der Abwehrspieler trifft bei seinem neuen Klub auch auf einen Kollegen aus der österreichischen Nationalmannschaft. Marko Arnautovic, der in der Bundesliga einst bei Werder Bremen unter Vertrag stand, gilt als einer der Stars der Mannschaft von Trainer Sinisa Mihajlovic.

Posch war 2015 von Admira Wacker nach Hoffenheim gekommen und hatte sich bei den Kraichgauern über die U19-Auswahl und die zweite Mannschaft in den Profi-Kader gekämpft. Dort bestritt er bislang 126 Pflichtspiele (zwei Tore, eine Vorlage). In der laufenden Bundesliga-Saison kam der 16-malige Nationalspieler angesichts des großen Angebots von Innenverteidigern im TSG-Kader nicht so recht zum Zuge. Bei seinem bislang einzigen Einsatz sah er am ersten Spieltag bei der 1:3-Pleite bei Borussia Mönchengladbach die Gelb-Rote-Karte.