05. Oktober 2021 / 10:32 Uhr

Perfekt: Werder Bremen stattet Routinier Christian Groß mit einem neuen Vertrag aus

Perfekt: Werder Bremen stattet Routinier Christian Groß mit einem neuen Vertrag aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Christian Groß unterzeichnete bei Werder Bremen einen neuen Vertrag.
Christian Groß unterzeichnete bei Werder Bremen einen neuen Vertrag. © IMAGO/Noah Wedel (Montage)
Anzeige

Werder Bremen gibt die nächste Vertragsverlängerung bekannt. Christian Groß einigt sich mit dem Zweitliga-Klub aus dem Norden auf einen neuen Kontrakt. Werder-Geschäftsführer Frank Baumann spricht auch von einem "Stück Sicherheit" für den aktuell verletzten Defensivspieler.

Werder Bremen und Christian Groß gehen gemeinsam in die kommende Saison. Der 32-Jährige verlängert seinen zum Ende der Spielzeit auslaufenden Vertrag an der Weser vorzeitig. Das gab der Zweitligist am Dienstagmorgen bekannt. Über die Dauer des neuen Kontraktes machte der Klub zunächst keine Angaben.

Anzeige

"Grosso ist auf und neben dem Platz eine feste Säule in der Mannschaft geworden, der mit seiner Erfahrung vor allem für jüngere Spieler ein Orientierungspunkt ist. Für ihn war es in den letzten Wochen keine einfache Situation durch die Verletzung. Wir möchten ihm mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung auch ein Stück Sicherheit geben, damit er sich voll und ganz auf seinen Reha-Prozess konzentrieren kann und gestärkt auf den Platz zurückkehrt", wird Werder-Geschäftsführer Frank Baumann in der offiziellen Mitteilung zitiert.

Groß selbst freut sich insbesondere vor dem Hintergrund seiner Verletzung über die Rückendeckung seines Klubs. "Für mich ist die Vertragsverlängerung natürlich auch ein Vertrauensbeweis seitens des Vereins. Ich fühle mich hier sehr wohl. Der Verein und auch ich persönlich haben noch einige Ziele vor uns. Ich freue mich auf alles, was in der Zukunft mit Werder noch auf mich zukommt", erklärt Groß. Der Mittelfeldspieler gehört bei den Hanseaten zu den Leistungsträgern, stand in der laufenden Spielzeit in sechs Zweitliga-Partien auf dem Platz und trug zweimal sogar die Kapitänsbinde. Im Nord-Derby gegen den Hamburger SV (0:2) verletzte sich der 32-Jährige schwer am Knie und muss nach einer Operation noch etwa sechs Wochen passen.