08. April 2017 / 17:35 Uhr

Perfekte englische Woche: Poulsen besorgt Last-Minute-Sieg für RB Leipzig

Perfekte englische Woche: Poulsen besorgt Last-Minute-Sieg für RB Leipzig

Anne Grimm
Leipziger Volkszeitung
Leipzigs Torschütze Yussuf Poulsen (r.) jubelt neben Naby Keita und Emil Forsberg über sein 1:0.
Leipzigs Torschütze Yussuf Poulsen (r.) jubelt neben Naby Keita und Emil Forsberg über sein 1:0. © dpa
Anzeige

Acht Tage, neun Punkte und das Ticket für die Europa League fast sicher. Mit dem Sieg in der Nachspielzeit am Samstag gegen Bayer Leverkusen schließt RB Leipzig die englische Woche vor den Augen des Bundestrainers mit dem dritten Erfolg ab.

Leipzig. RB Leipzig hat sich mit Bayer Leverkusen einen spektakulären Schlagabtausch geboten, das entscheidende Tor fiel aber erst in der Nachspielzeit. Der eingewechselte Yussuf Poulsen traf trotz Unterzahl des Gastgebers in der 93. Minute zum umjubelten 1:0 (0:0)-Sieg. Mit dem Erfolg im ausverkauften heimischen Rund bleibt das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl in der englischen Woche ungeschlagen und baut seinen Vorsprung auf den Verfolger aus Hoffenheim auf sieben Punkte aus. Die TSG verlor überraschend beim HSV mit 1:2. Borussia Dortmund verlor am Abend zudem mit 1:4 gegen Bayern München und liegt acht Punkte hinter RB.

Anzeige

Trainer Ralph Hasenhüttl nach dem Spiel: „Die Zeit, in der wir uns gewünscht haben, dass die Gegner vom FC Bayern gewinnen, sind schon lange vorbei. Aber die gab es in dieser Saison. Wir haben unsere Aufgabe erledigt, das ist das Wichtigste. Wir wissen, dass die Mannschaften die hinter uns stehen mit Hoffenheim und Dortmund, auch wenn sie heute verloren haben, richtig Qualität haben. Deswegen wird es wahrscheinlich bis zum Schluss eng bleiben.“

Jetzt Durchklicken: "Bullenbarometer" zum Spiel gegen Leverkusen

Peter Gulacsi: Wenn er gefragt wird, hat er die richtigen Antworten. Note 2. (@ Imago) Zur Galerie
Peter Gulacsi: Wenn er gefragt wird, hat er die richtigen Antworten. Note 2. (@ Imago) ©

Zweiter Besuch von Jogi Löw

Hasenhüttl lässt beim dritten Spiel in der englischen Woche drei frische Kräfte ran. Marvin Compper, Timo Werner und Oliver Burke beginnen für Dayot Upamecano, Marcel Halstenberg und Yussuf Poulsen. Die Fans überzeugen vor dem Anpfiff mit einer farbenfrohen Choreo, die Leipziger Spieler nach dem Anpfiff mit angriffslustigem Fußball. Die erste spektakuläre Szene über den schnellen Werner auf der rechten Seite, sein Pass findet Sabitzer, der Österreicher mit einem schönen Hackentrick – Bayers Keeper Leno lenkt ans Außennetz.

Aufregung nach sieben Minuten: Werner kocht Ömer Toprak ab und fällt im Strafraum. Kein Elfmeter. Es ist ein munteres Spiel, bei dem sich auch Leverkusen von seiner starken Seite zeigt und immer wieder gefährlich vor dem Leipziger Gehäuse auftaucht. Glück für RB, das Bellarabi in der 23. Minute den Ball aus guter Position nicht richtig trifft und übers Tor feuert.

Anzeige

Durchklicken: Bilder vom Sieg gegen Leverkusen

RB Leipzig - Bayer 04 Leverkusen (Imago) (1) Zur Galerie
RB Leipzig - Bayer 04 Leverkusen (Imago) (1) © imago

Platzverweis für Orban

Nach einer knappen halben Stunde blockt Burke für Forsberg die Bayer-Abwehr und legt mustergültig auf. Der Schwede kann die beste Leipziger Chance nicht nutzen – der Schuss verfehlt nur um Zentimeter den rechten Pfosten. Bundestrainer Joachim Löw sieht bei seinem zweiten Besuch in der Red Bull Arena einen offenen Schlagabtausch: Zur Pause hat RB achtmal aufs Tor geschossen, Bayer sechsmal.

Im zweiten Durchgang knüpfen beide Teams mit offensiver Power an die ersten 45 Minuten an. Ein Treffer liegt vor allem für den Gastgeber stets in der Luft. Werner setzt sich in der 68. Minute mit einem Sprint gegen zwei Bayer-Spieler durch, bekommt den Ball im Abschluss aber nicht unter Kontrolle. Hasenhüttl wartet lange mit dem ersten Wechsel. In der 73. Minute kommt Poulsen für Burke.

Orban sieht in der 88. Minute Gelb-Rot und muss vom Platz. Hasenhüttl bringt Upamecano für Werner. Fünf lange Minuten Nachspielzeit. Yussuf Poulsen trifft zum umjubelten Siegtreffer. Nach einem Konter über Forsberg grätscht der Däne in dessen Querpass und der Ball landet dank des Innenpfostens im Tor. Das Stadion steht Kopf.

Erste Einschätzung von Guido Schäfer zum RB-Sieg gegen Leverkusen

RB: Gulacsi – Bernardo, Orban (C) (87. Gelb-Rot), Compper, Ilsanker – Demme Keita, Forsberg (90.+3 Kaiser), Sabitzer – Burke (73. Poulsen), Werner (90. Upamecano)

Bayer: Leno – Hilbert, Jedvaj, Toprak, Wendell (69. Henrichs) – Baumgartlinger, Kampl – Bellarabi (46. Bailey), Brandt (87. Kießling) – Havertz, Volland

Tore: 1:0 Poulsen (90.+3)

Zuschauer: 42.558

Jetzt hier die Leistung von RB Leipzig bewerten:

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.