14. April 2019 / 19:01 Uhr

Schwarz-Rot Neustadt kontert sich zum Sieg bei Einheit Perleberg

Schwarz-Rot Neustadt kontert sich zum Sieg bei Einheit Perleberg

Stefan Peglow
Märkische Allgemeine Zeitung
Perlebergs Lewin Neukirch spielte engagiert aufs Schwedter Tor, etwas Zählbares sprang dabei aber nicht heraus.
Perlebergs Lewin Neukirch spielte engagiert aufs Schwedter Tor, etwas Zählbares sprang dabei aber nicht heraus. © Stefan Peglow
Anzeige

Landesliga Nord: Einheit Perleberg gibt gegen Schwarz-Rot Neustadt den Takt an und bleibt trotzdem erfolglos.

Anzeige
Anzeige

SSV Einheit Perleberg – SV Schwarz-Rot Neustadt 0:2 (0:0). Tore: 0:1 Tarik Wenzel (59.), 0:2 David Paege (86.). Zuschauer: 126

In der Woche zuvor auf einen direkten Abstiegsplatz gerutscht, stand die Einheit-Elf im Spiel gegen Neustadt besonders unter Druck. Dennoch präsentierten sich die Perleberger von ihrer besseren Seite. Die rund 130 Zuschauer sahen im Jahnsportpark eine unerwartet engagierte und disziplinierte Leistung der Rot-Weißen, mit packenden Zweikämpfen und zahlreichen Torchancen.

Einheit-Trainer Stefan Prüfer fiel es nach der Niederlage seiner Männer dann auch nicht leicht, die Ursachen für diese zu benennen: „Es war eine Niederlage aus dem Nichts.“ Trotz völliger Überlegenheit seines Teams in Halbzeit eins, mit einem Lattentreffer und vergebenem Strafstoß, nahmen die davon selbst überraschten Gäste aus Neustadt alle drei Punkte mit. Gegen die geschlossen und mit Leidenschaft auftretenden Perleberger hatten sie bis zur Halbzeitpause nur mit zwei Kontern etwas Torgefahr ausgestrahlt.

Mehr zur Landesliga Nord

Und obwohl die Einheit-Elf auch nach dem Seitenwechsel dominierte, gelang ihr kein Treffer. Stattdessen brachte Tarik Wenzel seine Farben in der 59. Minute mit 1:0 in Führung nachdem Einheits Trainerduo zwei Minuten zuvor die Routiniers Björn Bauersfeld und Veit Gerigk vom Platz genommen hatte und mit Brian Strauch und Lukas Scharpenberg frischen Wind in die Offensive bringen wollte. Die Niederlage der Westprignitzer besiegelte David Paege vier Minuten vor Spielende mit seinem Treffer zum 2:0 für Schwarz-Rot. Er war nur drei Minuten zuvor für Arthur Correa Alves eingewechselt worden.

„Einsatz, Engagement und Willen waren der Einheit in keiner Minute des Spieles abzusprechen“, gab Prüfer nach der Begegnung zu Protokoll. Die Perleberger spielten definitiv nicht wie ein Tabellenvorletzter, aber eben völlig glücklos.

Einheit Perleberg: Kevin Torster; Denny Feilke, Lukas Rockenschuh, Florian Plog, Frederik Töpfer, Lewin Neukirch, Veit Gerigk (57. Lukas Scharpenberg), Björn Bauersfeld (57. Brian Strauch), William Richart, Marvin Gramsch, Tristan Balk (74. Juri Zelenko)

Die Brandenburger "Bilder der Woche" der Saison 2018/19.

KW 15 2019: Das gab es so auch noch nicht! Gleich zwei Fotos sicherten sich den Titel Bild der Woche. Wir gratulieren dem Oranienburger FC Eintracht und dem ESV Lok Seddin. Zur Galerie
KW 15 2019: Das gab es so auch noch nicht! Gleich zwei Fotos sicherten sich den Titel "Bild der Woche". Wir gratulieren dem Oranienburger FC Eintracht und dem ESV Lok Seddin. ©
Anzeige
LESENSWERT

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt