06. Januar 2021 / 20:25 Uhr

"Große Nummern im kleinen Fußball": Das ist die Top-Elf von Daniel Degner

"Große Nummern im kleinen Fußball": Das ist die Top-Elf von Daniel Degner

David Lidón
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Daniel Degner (Mitte) gibt seine Erfahrung jetzt
 an die jungen Spieler des 1. FC Wunstorf weiter.
Daniel Degner (Mitte) gibt seine Erfahrung jetzt an die jungen Spieler des 1. FC Wunstorf weiter. © CHRISTIAN HANKE
Anzeige

Welcher Torwart war der beste, welcher Stürmer hatte einen genialen Torriecher? Dieses Mal stellt Daniel Degner seine persönliche Top-Elf im SPORTBUZZER vor. Der 30-Jährige ist Co-Trainer beim Landesligisten 1. FC Wunstorf, für den er auch noch als Spieler auf Torejagd geht.

Anzeige

Daniel Degner, stellvertretender Geschäftsführer von zwei Pflegeheimen in der Region, spielte den größten Teil seiner Karriere beim TSV Havelse. Seit der C-Jugend war er für den Garbsener Klub am Ball, zehn Jahre lang kickte er im Herrenteam des TSV, mit dem ihm auch der Aufstieg in die Regionalliga gelang.

Anzeige

Danach wechselte Degner zum STK Eilvese, mit dem er in die Landesliga aufstieg. Die Zusammenstellung seiner Top-Elf sei ihm nicht leichtgefallen, sagt Degner. „Das war doch schwieriger als angenommen, da ich mit so vielen großartigen Fußballern und Menschen zusammengespielt habe.“

Die Bilder der Saison 2020/21 in Hannovers Amateurfußball

Levestes Sascha Romaus überwindet Kirchdorfs Schlussmann Jens Trampenau und trifft zum vermeintlichen 1:1-Ausgleich. Zur Galerie
Levestes Sascha Romaus überwindet Kirchdorfs Schlussmann Jens Trampenau und trifft zum vermeintlichen 1:1-Ausgleich. ©

Alexander Meyer (Tor): "Trotz zahlreicher Rückschläge hat er als junger Spieler den Sprung geschafft – und das völlig zu Recht. Alex ist wirklich ein überragender Torwart."

Denis Kina (Abwehr): "Beim TSV Havelse war es mit Denis immer ein Duell auf Augenhöhe um die Position des rechten Außenverteidigers. Mit seinem offensiv Drang hat Denis immer die rechte Seite belebt."

Deniz Tayar (Abwehr): "Er war für mich einer der besten Innenverteidiger der Regionalliga und damit auch der Region. Mit seinem unbedingten Siegeswillen erwartet Deniz auch von seinen Mitspielern immer hundertprozentigen Einsatz. Ein Typ mit Ecken und Kanten, mit dem ich in jeden Krieg ziehen würde."

Jan-Thede Smidt (Abwehr): "Mit Thede bin ich damals aus der A-Jugend in meine ersten Saison bei den Herren gestartet, wo er sich sofort zu einem Stammspieler entwickelte. Bereits mit 19 Jahren unheimlich präsent und zweikampfstark."

Mehr Berichte aus der Region

Marco Hansmann (Abwehr): "Ein im positivem Sinne verrückter Typ, der die linke Abwehrseite 90 Minuten lang zum brennen brachte. Defensiv wie offensiv bärenstark."

Daniel Hintzke (Mittelfeld): "Ein enorm dynamischer und athletischer Sechser, der zudem auch ein sehr starkes Kopfballspiel hatte."

Marc Vucinovic (Mittelfeld): "Vuci hatte einen sehr starken rechten Fuß, mit dem er nicht nur als Vorlagengeber sehr wertvoll war, sondern auch als Torjäger glänzte."

Deniz Cicek (Mittelfeld): "Deniz ist technisch sehr versiert. Mit seiner Übersicht und Spielintelligenz schafft er es immer wieder, für gefährliche Situationen in der gegnerischen Hälfte zu sorgen."

Mohamad Saade (Sturm): "Einer meiner besten Freunde. Sehr agil und fast überall im Angriff zu finden. Zudem hat er eine unheimliche Sprungkraft."

Babacar N’Diaye (Sturm): "Auch mit seinen weit über 30 Jahren war Baba noch ein Profi. Mit seinen fast 30 Toren hatte er damals großen Anteil an unserem Aufstieg in die Regionalliga mit dem TSV Havelse."

Deniz Undav (Sturm): "Für mich war Undi schon als junger Spieler ein nahezu kompletter Stürmer: Unfassbar schwer vom Ball zu trennen hatte er auch einen starken Abschluss aus allen Lagen."