20. November 2021 / 11:43 Uhr

Perspektivwechsel für verletzten Zieler: 96-Keeper schaut Heimspiel in der Loge

Perspektivwechsel für verletzten Zieler: 96-Keeper schaut Heimspiel in der Loge

Josina Kelz
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Lehrer und Schüler: Jörg Sievers trainierte einst Ron-Robert Zieler bei 96. 
Lehrer und Schüler: Jörg Sievers trainierte einst Ron-Robert Zieler bei 96.  © Josina Kelz
Anzeige

Sicherlich hätte Ron-Robert Zieler am Freitagabend beim Heimspiel von Hannover 96 gegen den SC Paderborn lieber auf dem Platz gestanden, doch der Keeper der Roten fällt nach wie vor verletzt aus. Stattdessen hat er die Partie aus der Loge verfolgt - und dabei einen alten Bekannten getroffen.

In der VIP-Loge der HDI-Arena traf während des 96-Spiels Vereinsvergangenheit auf Gegenwart: Ex-Torhüter Jörg Sievers (56) klatschte sich mit Hannovers aktuellem Torwart Ron-Robert Zieler (32) ab, der mo­men­tan verletzungsbedingt nicht für 96 auf dem Rasen steht.

"Kennen uns schon mehr als zehn Jahre"

Dafür konnte er das Spiel mal mit Frau Viktoria aus der VIP-Loge genießen – und mit seinem alten Kumpel Sievers quatschen. „Wir kennen uns schon seit mehr als zehn Jahren“, erzählte Sievers.

Mehr über Hannover 96

"Ich bin stolz"

Damals kam Zieler zu 96 – und Sievers war Torwarttrainer. „Ich bin stolz, wenn ich sehe, was für ein Weltklassetorwart aus ihm geworden ist.“ Ganz bestimmt hat Sievers zu dieser Entwicklung einen Teil beigetragen.

Anzeige

Das Einfühlungsvermögen ist geblieben

Das Einfühlungsvermögen für die Spieler ist dem Ex-Torwart geblieben. „Man weiß genau, was die Jungs während des Spiels fühlen. Da ist man emotional noch intensiver dabei“, so der 56-Jährige. „Die schlechte Stimmung im Stadion bekommen sie natürlich auch mit, das macht etwas mit einem.“

Steffen Krach (42) war zum ersten Mal in seinem neuen Amt als Regionspräsident im Stadion. „Fühlt sich nicht anders an als vorher“, gab er zu. Denn schon vorher hatte er eine Dauerkarte gehabt und als bekennender 96-Fan selten eine Partie verpasst. Während des Spiels ist er nach wie vor einfach nur Zuschauer. „Die politischen Gespräche führe ich nur vor und nach dem Spiel“, sagte er und lachte.

Wiedersehen ehemaliger Recken-Kollegen

Stadtsportbund-Chef Benjamin Chatton (40) traf auf seinen alten Recken-Kollegen Sven-Sören Christophersen (36), Herrenausstatter Rolf Eisenmenger (67) auf seinen Neue-Bult-Kumpel Gregor Baum (55).