12. September 2019 / 16:00 Uhr

PES 2020: Ein ernsthafter Konkurrent von FIFA 20? Die Konami-Fußballsimulation im Test

PES 2020: Ein ernsthafter Konkurrent von FIFA 20? Die Konami-Fußballsimulation im Test

René Wenzel
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bilder aus dem Spiel eFootball PES 2020 - Lionel Messi (von links), Serge Gnabry und die Allianz-Arena.
Bilder aus dem Spiel "eFootball PES 2020" - Lionel Messi (von links), Serge Gnabry und die Allianz-Arena. © Konami/Screenshots
Anzeige

Das Duell der Spieleklassiker Pro Evolution Soccer 2020 und FIFA 20 geht in eine neue Runde. Die Fußballsimulation des japanischen Herstellers Konami legt mit der Veröffentlichung bereits vor. Doch wie stark ist "eFootball PES 2020" wirklich? Der SPORTBUZZER hat das Spiel getestet.

Anzeige
Anzeige

Pro Evolution Soccer 2020 fordert FIFA 20 wieder zu einem Kräftemessen heraus. Unter dem neuen Titel "eFootball PES 2020" veröffentliche Konami bereits den Spieleklassiker. Im kommenden Jahr erhalten die Gamer ein kostenloses Update für die EM-Version. So sieht das SPORTBUZZER-Testergebnis aus!

Nach den ersten Minuten fallen nur wenige Veränderungen auf. PES 2020 überzeugt wie auch seine Vorgänger mit einem grandiosen Spielgefühl. Das Empfinden, seine Mannschaft komplett unter Kontrolle zu haben, ist noch stärker als in den Vorjahren. Ein einfacher Querpass vor dem gegnerischen Tor ist kein sicherer Treffer mehr – die Abwehrspieler wirken stabiler und cleverer.

Mehr vom SPORTBUZZER

Eigene Tore muss man sich deutlich härter erarbeiten. Schüsse aus kurzer Distanz versprechen nicht direkt einen Erfolg. Bei Freistößen oder Eckbällen macht das neue Spielverhalten die Aufgaben noch komplizierter. Starke Verbesserung: Wie im echten Leben ist es nicht mehr ganz so einfach, sich mit einem Spieler wie Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo gegen fast die komplette gegnerische Mannschaft durchzusetzen.

So sahen die Cover von Pro Evolution Soccer bisher aus

Ein paar Cover von Pro Evolution Soccer. Zur Galerie
Ein paar Cover von Pro Evolution Soccer. ©
Anzeige

PES begeistert mit realitätsnahem Fußballvergnügen

PES 2020 ist wieder ganz nah dran an der Realität, bringt aber nicht ganz so viele Neuerungen mit. Über weite Strecken ähnelt die neue Konami-Variante seinem Vorgänger. In puncto Grafik erleben die Gamer aber eine Steigerung. Die Spieler sehen nicht nur echt aus, viele von ihnen bewegen sich auch so und bringen viele bekannte Eigenschaften mit. Ein großes Plus gegenüber FIFA bleibt damit das realitätsnähere Fußballvergnügen.

Die Entwickler steigern mit dem verlangsamten Spielgeschehen nochmal klar die Qualität. Die Spieler wirken physisch stärker und agiler in den Aktionen. Mit den Dribblings von Bayern-Star Serge Gnabry oder Manchester-Star Marcus Rashford lassen sich die Gegner technisch versiert und mit anspruchsvollen Manövern austanzen. Konami bietet verbesserte Gameplay-Mechaniken und bat dafür auch die Barcelona-Legende Andrés Iniesta um Rat – das merkt man!

Konami setzt auf neue Partnerschaften

Konami führt Partnerschaften mit den europäischen Top-Klubs FC Barcelona, FC Arsenal, Manchester United, FC Bayern München, Juventus Turin, Manchester United, Inter Mailand sowie Bundesligist FC Schalke 04 und mehreren Vereinen aus Südamerika. Fans des deutschen Rekordmeisters bekommen das komplette Paket inklusive Allianz Arena daher nur in PES 2020. Und die Japaner legten sich dabei richtig ins Zeug. Extrem detaillierte Bearbeitungen sorgen für Begeisterung!

Lothar Matthäus als Trainer des FC Bayern

Stark ist auch die "neue" Meisterliga. Dabei stehen dem Zocker unter anderem ein neues Dialogsystem mit umfangreicheren Antwortmöglichkeiten zur Verfügung - davon sollen auch Transfergespräche profitieren. Zudem können Legenden wie Diego Maradona, Lothar Matthäus oder Johan Cruyff als Trainer ausgewählt werden. Und so schnell kann Matthäus der neue Coach des FC Bayern werden...

Es bleiben aber ein paar Punkte, die weiter auf der To-do-Liste von Konami stehen müssen: Eine bessere Stadion-Atmosphäre, passendere Kommentare der Reporter Marco Hagemann und Hansi Küpper sowie eine umfangreichere Aufmachung. Am Ende bleibt aber wieder Hängen, dass auch die neue Version mit dem typischen PES-Spielgefühl überzeugt.

Hier abstimmen: Ist PES besser als FIFA?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt