21. Februar 2019 / 13:45 Uhr

BVB-Boss Watzke lobt Ex-Coach Peter Bosz: "Ein hervorragender Trainer"

BVB-Boss Watzke lobt Ex-Coach Peter Bosz: "Ein hervorragender Trainer"

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Peter Bosz wurde im Dezember 2017 beim BVB verlassen. Das Verhältnis zu Dortmunds Boss Hans-Joachim Watzke ist trotzdem bestens.
Peter Bosz wurde im Dezember 2017 beim BVB verlassen. Das Verhältnis zu Dortmunds Boss Hans-Joachim Watzke ist trotzdem bestens. © imago/DeFodi
Anzeige

Knapp 14 Monate nach der Entlassung bei Borussia Dortmund kehrt Peter Bosz mit seinem neuen Verein Bayer 04 Leverkusen an die alte Wirkungsstätte zurück. Vorstandsboss Hans-Joachim Watzke adelt den Holländer, der beim BVB tragisch gescheitert ist.

Anzeige
Anzeige

Gerade einmal 14 Monate sind seit der Entlassung von Peter Bosz bei Borussia Dortmund vergangen. 14 Monate, in denen sowohl beim BVB aus auch bei Bosz selbst viel passiert ist. Die Dortmunder hatten in jener Zeit bereits zwei weitere Trainer und stehen unter Boszs Nach-Nachfolger Lucien Favre derzeit an der Spitze der Bundesliga-Tabelle. Und Bosz hat mit Bayer 04 Leverkusen einen neuen Klub gefunden. Am Sonntag gastiert der Holländer mit seinem neuen Klub an alter Wirkungsstätte - und wird vom Verein wohl ehrenhaft empfangen.

Das sind die Vertragslaufzeiten der BVB-Stars

Reus, Sancho, Witsel & Co. - Das sind die Vertragslaufzeiten der BVB-Stars! Zur Galerie
Reus, Sancho, Witsel & Co. - Das sind die Vertragslaufzeiten der BVB-Stars! ©
Anzeige

"Den Roten Teppich werden wir ihm nicht ausrollen", mahnt BVB-Boss Hans-Joachim Watzke zwar im Kicker, "an Freundlichkeit ja, aber auf dem Platz sollten wir zusehen, dass wir das Spiel gewinnen." Dennoch: Das Verhältnis zwischen dem Vorstandschef der Dortmunder und seinem Ex-Trainer ist von großem gegenseitigen Respekt und Freundschaft geprägt. So blieben Watzke und Bosz auch nach der Entlassung des 55-Jährigen in Kontakt.

Watzke: Bosz-Entlassung "hat nichts mit Wertschätzung zu tun"

Man habe sich geschrieben, sagte Watzke. "Und ich habe ihm zum neuen Job gratuliert." Dass Bosz nur ein Jahr nach dem gescheiterten Experiment beim BVB wieder in der Bundesliga engagiert wurde, wundert Watzke nicht. "Peter ist ein ganz feiner Kerl - und ein hervorragender Trainer." In Leverkusen habe Bosz "eine sehr gute Mannschaft" aus der er ganz sicher etwas machen werde.

Mehr zum BVB

Der Start des Holländers war vielversprechend: Standen die Leverkusener nach der Entlassung von Vorgänger Heiko Herrlich noch im Mittelfeld der Tabelle, ist Bayer unter Bosz auch dank dessen offensiver Ausrichtung auf den fünften Platz vorgestürmt. Mit einem Sieg in Dortmund wäre sogar die Champions League wieder greifbar.

Die Trennung im Dezember 2017 (nach fünf Niederlagen und drei Unentschieden in Serie) bedauert Watzke zutiefst. "Solche Situationen gibt es", sagte der Dortmund-Chef. "Aber das hat mit unserer gegenseitigen Wertschätzung nichts zu tun."

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Dede, Andreas Möller, Márcio Amoroso und Stéphane Chapuisat heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Dede, Andreas Möller, Márcio Amoroso und Stéphane Chapuisat heute? ©

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt