12. August 2019 / 13:20 Uhr

Neuer Job beim DFB für Ex-Bayern-Co-Trainer Peter Herrmann

Neuer Job beim DFB für Ex-Bayern-Co-Trainer Peter Herrmann

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Peter Herrmann übernimmt eine neue Aufgabe beim Deutschen-Fußball-Bund.
Peter Herrmann übernimmt eine neue Aufgabe beim Deutschen-Fußball-Bund. © imago/Horstmüller
Anzeige

Der DFB kann sich für die U18-Nationalmannschaft die Dienste eines echten Routiniers sichern: Vom FC Bayern kommt Peter Herrmann und wird Co-Trainer von Christian Wörns.

Anzeige
Anzeige

Peter Hermann wird neuer Co-Trainer der U18-Nationalmannschaft. Der 67 Jahre alte frühere Trainerassistent bei Bayern München, Bayer Leverkusen und des Hamburger SV wird die Funktion ab sofort übernehmen, teilte der Deutsche Fußball-Bund am Montag mit. Der DFB habe damit die Trainerteams der Nachwuchs-Nationalmannschaften für die Saison 2019/2020 komplettiert, hieß es in einer Mitteilung. Hermann wird Ex-BVB-Profi Christian Wörns assistieren, der in seine erste Spielzeit als U-Nationaltrainer geht.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Peter Hermann ist eine Institution im deutschen Fußball, die wir für unsere U-Nationalmannschaften - und damit auch für die Nachwuchsarbeit in ganz Deutschland - gewinnen konnten", sagte Joti Chatzialexiou, Sportlicher Leiter Nationalmannschaften. Mit weit mehr als 1000 Profieinsätzen als Trainer, Co-Trainer und ehemaliger Spieler auf allerhöchster Ebene habe er einen beispiellosen Erfahrungsschatz. Zudem sammelte er Titel und Erfolge mit Trainern wie Jupp Heynckes, Friedhelm Funkel oder Niko Kovac.

In der vergangenen Saison gewann Herrmann als Assistent von Kovac mit dem FC Bayern das Double aus Meisterschaft und Pokal. Mit seiner Arbeit weckte er offenbar nicht nur das Interesse des DFB: Der 1. FC Nürnberg war einem Bericht zufolge offenbar zeitweise daran interessiert, Herrmann als Sportdirektor nach Franken zu holen.

15 ehemalige Bundesliga-Talente und was aus ihnen wurde

Der SPORTBUZZER hat den Werdegang der ehemaligen Bundesliga-Talente Alen Halilović (l.), Pierre Emile Höjbjerg (m.) und Gianluca Gaudino (r.) genauer verfolgt. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER hat den Werdegang der ehemaligen Bundesliga-Talente Alen Halilović (l.), Pierre Emile Höjbjerg (m.) und Gianluca Gaudino (r.) genauer verfolgt. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt