22. Juli 2021 / 10:06 Uhr

Mit Peter Misch: Regionalliga-Erfahrung für den RSV Eintracht

Mit Peter Misch: Regionalliga-Erfahrung für den RSV Eintracht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Peter Misch wechselt vom FSV zum RSV.
Peter Misch wechselt vom FSV zum RSV. © Neßler, Verein
Anzeige

Der 24-jährige Innenverteidiger wechselt vom FSV 63 Luckenwalde zum Oberligisten nach Stahndorf.

Anzeige

Dem aufmerksamen Beobachter dürfte es bereits am vergangenen Sonnabend aufgefallen sein: Peter Misch stand bei der 0:2-Testspielniederlage für den RSV Eintracht auf dem Rasen - und das gegen seinen abgebenden Verein: dem FSV 63 Luckenwalde. Der 24-jährige Innenverteidiger wechselt vom Regionalligisten zum Oberliga-Nord-Vertreter, vom Werner-Seelenbinder-Stadion an den Stahnsdorfer Sportplatz an der Heinrich-Zille-Straße. Dies gaben die Luckenwalder am Donnerstagvormittag auf ihrer Internetseite bekannt.

Anzeige

Misch, der erst im Dezember 2020 seinen Vertrag beim FSV 63 verlängert hatte, kam auf die Vereinsverantwortlichen zu und schilderte seine berufliche Situation. Diese macht es ihm unmöglich, den leistungsmäßigen Sport in der Regionalliga weiter zu betreiben, weshalb er von nun unter RSV-Trainer Patrick Hinze spielt, wo er Beruf und Sport besser miteinander verbinden kann. In seiner Vita hat Peter Misch bereits 70 Regionalliga-Auftritte (sechs Tore, vier Vorlagen) zu stehen - 58 Mal im Trikot von Lok Leipzig, zwölf Einsätze folgten in Luckenwalde.

In Bildern: Das sind die wichtigsten Sommertransfers Brandenburgs 2021/22.

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©

Der gebürtige Magdeburger, der beim 1. FCM im Nachwuchs ausgebildet wurde, erklärt in der Vereinsmeldung: „Beim RSV habe ich nicht so den Leistungsdruck wie in Luckenwalde und kann mich hier voll und ganz auf meinen Job konzentrieren. Trotzdem ist hier aber auch höherklassiger Fußball möglich. Die Zeit in Luckenwalde war für mich besonders, da ich aus Leipzig kommend in der Region Berlin/Brandenburg als gebürtiger Magdeburger erstmal Fuß fassen musste. Für die tolle Zeit in Luckenwalde bin ich dem Verein dankbar und wünsche dem FSV 63 viel Erfolg in der kommenden Regionalligasaison.“

Beim RSV Eintracht freut man sich auf die Defensivkraft. "Peter komplettiert unseren Kader und wird die Rückennummer 21 erhalten. Herzlich Willkommen Peter", schreibt der Verein auf seiner Facebookseite und fügt an: "Wir möchten uns ausdrücklich beim FSV 63 Luckenwalde für die Transferabwicklung bedanken."