11. Oktober 2021 / 17:52 Uhr

Pferde-Flitzer stürmen Fußballplatz: Amateur-Spiel unterbrochen

Pferde-Flitzer stürmen Fußballplatz: Amateur-Spiel unterbrochen

Jana Baumann
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mit ordentlich PS über den Platz: In Roßhaupten musste ein Amateurfußball-Spiel unterbrochen werden, nachdem Pferde aufs Spielfeld liefen.
Mit ordentlich PS über den Platz: In Roßhaupten musste ein Amateurfußball-Spiel unterbrochen werden, nachdem Pferde aufs Spielfeld liefen. © Fabian Merk
Anzeige

Zwei entlaufende Pferde, eine zwölfminütige Spielunterbrechung und ein ordentlicher Medien-Ansturm: Das B-Klasse-Spiel der zweiten Mannschaft des TSV Roßhaupten aus dem Allgäu gegen den TSV Ruderatshofen II wird wohl in die Geschichte der kuriosesten Amateurfußball-Begegnungen eingehen.

Dieser Artikel ist Teil des Amateurfußball-Bündnisses #GABFAF. Informationen auf gabfaf.de.

Doch was war passiert? Die Tiere mit den Namen Hannesle V. und Pferdinand, waren von dem angrenzenden Bauernhof ausgebüxt. Die Pferde galoppierten von der Eckfahne her kommend quer über den Platz zum Mittelkreis. 70 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten das tierische Spektakel im Strassbergstadion.

Anzeige

Alexander Lipp, Trainer der Roßhauptener Zweitvertretung, fasst die Situation im Interview mit dem Bayerischen Fußball-Verband zusammen: „Die Pferde kamen wie aus dem Nichts. Das war ein echtes Highlight. Publikum und die Spieler haben sich sehr amüsiert, auch ich habe erstmal nur gelacht.“

„Verletzt wurde niemand. Natürlich war der Respekt vor den Tieren da, aber die Spieler sind schnellstmöglich vom Platz gegangen und auch die Zuschauerbänke waren weit genug entfernt“, erzählt Fabian Merk, Spieler und Social-Media-Beauftragter vom TSV Roßhaupten, gegenüber #GABFAF.

Trainer Lipp sorgte für eine schnelle Lösung des Problems. Er rief mit seinem Handy den Landwirt von nebenan an und bat ihn, seine Pferde abzuholen. Die Nummer war bereits eingespeichert. Nachdem der Pferdebesitzer seine ausgebüxten Tiere wieder einfing, konnte Schiedsrichter Sven-Arne Wähner die Partie wieder anpfeifen. Am Ende konnte sich der TSV Roßhaupten mit 3:2 gegen den TSV Ruderatshofen II durchsetzen.

Mehr von #GABFAF

Wie in der Wendy

Die beiden Ausreißer sind seit letzter Woche nun wohl die berühmtesten Roßhauptner. Auf dem Instagram-Account des Vereins heißt es: „TV-Bericht, deutschlandweite Zeitungsartikel, virale Reels – der Pferde-Content auf Instagram diese Woche übertraf jede Ausgabe des Wendy-Magazins.“

Und auch das Vereinslogo der Roßhauptner passt zu der kuriosen Anekdote: Es zeigt ein Pferd.