22. Juni 2022 / 14:54 Uhr

Hauptfeld in Wimbledon verpasst: Karriere von Tennis-Routinier Philipp Kohlschreiber vorzeitig beendet

Hauptfeld in Wimbledon verpasst: Karriere von Tennis-Routinier Philipp Kohlschreiber vorzeitig beendet

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Karriere von Tennis-Routinier Philipp Kohlschreiber ist vorzeitig beendet.
Die Karriere von Tennis-Routinier Philipp Kohlschreiber ist vorzeitig beendet. © IMAGO/Matthieu Mirville/ZUMA Wire
Anzeige

Die aktive Tennis-Karriere von Routinier Philipp Kohlschreiber ist beendet. Der 38 Jahre alte Augsburger verlor am Mittwoch in der zweiten Runde in der Qualifikation für den Grand-Slam-Klassiker im Wimbledon. Kohlschreiber hatte angekündigt, spätestens mit dem Turnier seine Laufbahn beenden zu wollen.

Tennis-Routinier Philipp Kohlschreiber hat beim Rasen-Klassiker in Wimbledon den Sprung ins Hauptfeld und damit die letzte Grand-Slam-Turnier-Teilnahme seiner Karriere verpasst. Der 38 Jahre alte Augsburger verlor am Mittwoch in der zweiten Runde der Qualifikation gegen den Kasachen Michail Kukuschkin mit 7:6 (7:4), 3:6, 4:6. Zu Beginn der Woche hatte Kohlschreiber angekündigt, dass er seine Laufbahn nach Wimbledon beenden wird. Sein Karriere-Ende ist damit nun vorzeitig erreicht - sein letztes Match dauerte 2:18 Stunden.

Anzeige

Kohlschreiber konnte in seiner Karriere acht Turniere gewinnen, dabei holte er dreimal den Titel auf Sand in München und siegte einmal in Halle auf Rasen. In Wimbledon stand der langjährige deutsche Davis-Cup-Spieler 2012 im Viertelfinale, bei den anderen drei Grand-Slam-Turnieren schaffte er es jeweils bis ins Achtelfinale. Ende Juli 2012 stand Kohlschreiber sogar einmal auf Platz 16 der Weltrangliste.

Bei der Ankündigung seines Karriere-Endes hatte Kohlschreiber am Dienstag betont, noch keinen Plan für die Zeit nach der Profi-Laufbahn zu haben.  "Ich möchte aufhören, und dann wird es sicher irgendwie ein besonderer Moment sein. Ich bin mehr ein ruhiger Typ und wollte nicht sagen, dass es meine letzte Saison wird." Nun wüssten schon einige Leute, dass es sein letztes Turnier sein werde. "Ich werde versuchen, jedes Match zu genießen. Es war eine sehr lange Reise, ich habe großartige Erinnerungen, besonders hier", hatte Kohlschreiber gesagt.