02. September 2020 / 10:15 Uhr

Transfer perfekt! Philipp Max wechselt vom FC Augsburg zur PSV Eindhoven

Transfer perfekt! Philipp Max wechselt vom FC Augsburg zur PSV Eindhoven

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Verteidiger Philipp Max schließt sich der PSV Eindhoven an.
Verteidiger Philipp Max schließt sich der PSV Eindhoven an. © imago images/kolbert-press
Anzeige

Philipp Max wechselt vom FC Augsburg zur PSV Eindhoven. Beim Tabellenvierten der vergangenen Eredivisie-Saison trifft der Linksverteidiger mit Trainer Roger Schmidt auf einen Landsmann.

Anzeige

Abwehrspieler Philipp Max wechselt vom FC Augsburg zur PSV Eindhoven. Dies bestätigten beide Klubs am Mittwoch. Der 26-Jährige unterschreibt beim Klub aus der Eredivisie einen Vertrag bis 2024. Nach einem Bericht der niederländisches Tageszeitung De Telegraaf überweist Eindhoven, das vom deutschen Trainer Roger Schmidt betreut wird, zunächst rund acht Millionen Euro an den FCA. Durch Boni könne diese Summe zwar noch ansteigen, werde aber in keinem Fall höher als zehn Millionen ausfallen. Der Vertrag von Max in Augsburg war noch bis 2022 datiert. "Ich möchte um Titel spielen. Deshalb habe ich mich für PSV entschieden", begründete Max seinen Wechsel auf der Website der Niederländer.

Max war im Sommer 2015 für 3,8 Millionen Euro vom Karlsruher SC zum Bundesliga-15. der vergangenen Saison gekommen und bestritt seitdem 156 Pflichtspiele (15 Tore, 29 Vorlagen) für den FCA. 2016 stand er bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro im deutschen Kader und gewann mit dem Team von Trainer Horst Hrubesch die Silbermedaille. Auch mit einer Berufung in die A-Nationalmannschaft war der Linksverteidiger immer wieder in Verbindung gebracht worden. Bislang verzichtete Bundestrainer Joachim Löw jedoch auf seine Dienste.

Mehr vom SPORTBUZZER

Durch seinen Wechsel nach Eindhoven wird Max in der kommenden Saison an der Europa League teilnehmen, wo die PSV in der dritten Qualifikationsrunde in den Wettbewerb einsteigt. Nach Innenverteidiger Timo Baumgartl und Torhüter Lars Unnerstall ist Max der dritte deutsche Profi im Kader des Klubs.