20. August 2019 / 09:15 Uhr

Berti Vogts kritisiert Transfer von Philippe Coutinho zum FC Bayern: Ersatzspieler statt Weltstar

Berti Vogts kritisiert Transfer von Philippe Coutinho zum FC Bayern: Ersatzspieler statt Weltstar

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Transfer von Philippe Coutinho zum FC Bayern stimmt nicht alle euphorisch. Berti Vogts über Kritik. 
Der Transfer von Philippe Coutinho zum FC Bayern stimmt nicht alle euphorisch. Berti Vogts über Kritik.  © Getty Images
Anzeige

Berti Vogts kann den Hype um den neuen Bayern-Star Philippe Coutinho nicht nachvollziehen. Der Ex-Bundestrainer zieht einen Vergleich zu James Rodriguez und sieht den Wechsel des Brasilianers als eine Art Flucht aus Barcelona an.

Anzeige
Anzeige

Der frühere Bundestrainer Berti Vogts will nicht in die Lobgesänge auf Philippe Coutinho einstimmen und sieht den Transfer des brasilianischen Nationalspielers zum FC Bayern kritisch. "Die Leihe von Coutinho ist auf den ersten Blick ein tolles Zeichen für die Bundesliga. Aber ich möchte eine Frage stellen: Warum verlässt ein 27-Jähriger einen Weltklub wie den FC Barcelona? Weil er die Hoffnung aufgegeben hat sich dort durchzusetzen. Hier kommt vielleicht gar kein Weltstar, sondern ein wahrscheinlich in der neuen Saison Ersatzspieler des FC Barcelona", schreibt der 72-Jährige in einer Kolumne bei t-online.de.

Mehr zur Philippe Coutinho

Vogts zieht einen Vergleich zu James Rodriguez, der in den vergangenen beiden Spielzeiten von Real Madrid an die Münchner ausgeliehen war, die hohen Erwartungen allenfalls phasenweise erfüllte und schließlich trotz einer Kaufoption nicht fest verpflichtet wurde: "Genauso war es bei James, als dieser vor zwei Jahren von Real Madrid nach München kam. Man kann für die Bayern nur hoffen, dass Coutinho konstanter Top-Leistungen bringt und auch bereit ist, sich einzuordnen."

Erstes Bayern-Training von Coutinho vor vielen Fans

Bayern hofft auf "spektakuläre Note" durch Coutinho

Die Bayern hatten ihren neuen Star am Montag der Öffentlichkeit präsentiert, in höchsten Tönen gelobt und mit der Rückennummer "10" ausgestattet. "Er wird unserem Spiel eine spektakuläre Note verleihen", sagte Sportdirektor Hasan Salihamdizic. Coutinho, der die Bayern eine Leihgebühr in Höhe von 8,5 Millionen Euro kostet und im kommenden Sommer für weitere 120 Millionen fest verpflichtet werden kann, gab die Komplimente an seinen neuen Klub zurück und den Gewinn von Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League als Ziel aus.

Liverpool, Barcelona, Bayern: Die Karriere von Philippe Coutinho in Bildern

Philippe Coutinho ist der neue Star des FC Bayern München. Der SPORTBUZZER wirft einen Blick auf die Karriere des Bayern-Transfers. Zur Galerie
Philippe Coutinho ist der neue Star des FC Bayern München. Der SPORTBUZZER wirft einen Blick auf die Karriere des Bayern-Transfers. ©
Anzeige

Der 27-Jährige war im Winter 2018 nach überragenden Auftritten beim FC Liverpool zu Barca gewechselt. Die Katalanen zahlten eine Ablöse in Höhe von 145 Millionen und machten den offensiven Mittelfeldspieler zum zweitteuersten Profi aller Zeiten. Coutinho konnte in Spanien zwar nicht konstant an seine überragenden Leistungen in der Premier League anknüpfen, brachte es in der vergangenen Saison aber dennoch auf 54 Pflichtspiel-Einsätze.

Wie bewertest Du den Coutinho-Transfer zum FC Bayern? Hier abstimmen!

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt