05. Oktober 2021 / 14:14 Uhr

Phönix Lübeck lässt Yassine Bochama und Daoud Iraqi ziehen

Phönix Lübeck lässt Yassine Bochama und Daoud Iraqi ziehen

Christoph Staffen
Lübecker Nachrichten
Yassine Bouchama gegen Drochtersen/Assels Maximilian Geissen und Oliver Ioannou.
Yassine Bouchama gegen Drochtersen/Assels Maximilian Geissen und Oliver Ioannou. © Agentur 54°
Anzeige

Im Sommer verpflichtetes Offensiv-Duo verlässt den Adlerhorst - Beide wollen zurück in die Heimat

Der 4:2-Sieg bei Altona 93 am 19. September war das letzte Spiel für Yassine Bouchama und Daoud Iraqi für den 1. FC Phönix Lübeck: Das erst im Sommer verpflichtete Offensiv-Duo hat er den Regionalligisten verlassen.

Bochama und Iraqi gehen aus persönlichen Gründen

„Bei beiden Spielern sind es persönliche Gründe. Yassine hat bei uns nicht richtig Fuß fassen zu können. Er will zurück nach Essen gehen“, erläutert Sportdirektor Frank Salomon. „Bei Daoud ist es ähnlich. Er ist zum ersten Mal weg aus Berlin und möchte wieder zurück. Zudem hätte er uns wegen einer Einladung zur Nationalmannschaft Palästinas in der nächsten Zeit gefehlt.

Mehr zum 1. FC Phönix

Der 24-jährige offensive Mittelfeldspieler Bouchama kam im August auf den Flugplatz, nachdem er zuvor beim West-Regionalligisten SV Straelen gekickt hatte. Er bestritt sechs Spiele für die Adler und erzielte beim 2:3 gegen Holstein Kiel II ein Tor erzielt. Der 22-jährige Flügelspieler Iraqi absolvierte sieben Einsätze für die Phönixer und verpasste die letzten beiden Begegnungen ebenso. Der Nationalspieler von Palästina (3 Herreneinsätze, 3 U23-Einsätze) kam im Juli von TeBe Berlin. Er hatte wie Bouchama bereits in den letzten beiden Punktspielen aus persönlichen Gründen gefehlt.

Anzeige

Scorerrangliste 1. FC Phönix Lübeck 2021/22. (Stand 3.11. 2021)

Haris Hyseni: 4 Tore, 5 Vorlagen. Zur Galerie
Haris Hyseni: 4 Tore, 5 Vorlagen. ©

Vier Sommer-Zugänge weg

„Beide hatten darum gebeten, ihren Vertrag aufzulösen. Diesem Wunsch haben wir entsprochen“, sagt Salomon. Nach Dominik Wüst und Gerret Grage sind mit Bouchama und Iraqi haben vier Sommer-Zugänge die Adler bereits wieder verlassen. Aktuell sondieren die Adler den Mark nach einer weiteren Verstärkung.