13. Mai 2019 / 13:28 Uhr

"Platz sechs ist viel, viel besser": Schmadtke will Europa-League-Quali mit dem VfL Wolfsburg vermeiden

"Platz sechs ist viel, viel besser": Schmadtke will Europa-League-Quali mit dem VfL Wolfsburg vermeiden

Tim Lüddecke
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Das ist nicht ideal: VfL-Manager Jörg Schmadtke über die mögliche Qualifikation in der kommenden Saison für die Europa League.
"Das ist nicht ideal": VfL-Manager Jörg Schmadtke über die mögliche Qualifikation in der kommenden Saison für die Europa League. © imago images / Christian Schroedter
Anzeige

Noch ist der VfL Wolfsburg Siebter in der Tabelle. Damit könnte man in der kommenden Saison in der Europa League spielen. Vorausgesetzt, der Klub qualifiziert sich in der neuen Saison in sechs weiteren Spielen. Dieses Szenario würde Manager Jörg Schmadtke gern umgehen. Mit einem Sieg gegen Augsburg besteht die Chance auf Platz sechs allemal. Dafür fordert Maximilian Arnold Fan-Unterstützung.

Anzeige
Anzeige

Dadurch, dass Eintracht Frankfurt auf der Zielgeraden der Bundesliga-Saison scheinbar der Sprit auszugehen droht, darf sich der VfL im Europa-Rennen noch berechtige Hoffnungen auf Platz sechs machen. Nach drei Niederlagen aus den letzten fünf Ligaspielen ohne Sieg waren die zuvor viertplatzierten Hessen am vergangenen Spieltag um zwei Plätze abgerutscht. Trotz zwei Punkten mehr auf dem Konto (und dem wesentlich besseren Torverhältnis) könnten sie am Samstag noch von den Wolfsburgern abgefangen werden. Und für die wäre diese Endplatzierung gerade hinsichtlich der nächsten Saison weitaus attraktiver als Platz sieben.

Als Sechster ist man nämlich direkt für die Europa League qualifiziert, startet erst am 19. September in den Wettbewerb. Als Siebter dagegen müsste man sich in insgesamt sechs weiteren Spielen erst endgültig für diesen Wettbewerb qualifizieren. Der deutsche Vertreter würde in der 2. Runde einsteigen, das erste Pflichtspiel der neuen Saison wäre im Hinspiel für den 25. Juli (Rückspiel 1. August) terminiert. Ob man also in der kommenden Saison tatsächlich in der Europa League spielen darf, entscheidet sich erst eine weitere Qualifikationsrunde (Hinspiel 8. August, Rückspiel 15. August) und zwei Partien in den Play-offs (Hinspiel 22. August, Rückspiel 29. August) später.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Demzufolge gibt VfL-Manager Jörg Schmadtke zu verstehen, „dass Platz sechs für die nächste Saison natürlich viel, viel besser“ sei: „Weil man eine ganz normale Vorbereitung absolvieren kann.“ Die zusätzliche Belastung bis Ende August dagegen entspreche nicht gerade seiner Wunschvorstellung davon. „Aber wenn man Siebter wird, will man ja auch in die Gruppenphase“, meint der 55-Jährige. Die ersten vier Spiele würden während der Saisonvorbereitung ausgetragen, die Play-offs sogar erst nach dem Bundesligastart am 16. August. In der vergangenen Saison musste RB Leipzig dieses Prozedere (erfolgreich) über sich ergehen lassen.

Schmadtke: "Das ist nicht ideal"

Dem VfL käme die Qualifikation vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass im Sommer mit Oliver Glasner ein neuer Trainer übernimmt und die Vorbereitung dafür eingeplant haben wird, um der Mannschaft seine spielerischen Vorstellungen näher zu bringen, relativ ungelegen. „Das ist nicht ideal“, sagt Schmadtke. Umso erfreulicher erscheint es da trotz der 0:3-Pleite beim VfB Stuttgart, dass die Chance auf diesen sechsten Tabellenplatz durchaus gegeben ist.

Bilder vom Spiel der 1. Bundesliga zwischen dem VfB Stuttgart und VfL Wolfsburg

Die Fans des VfL Wolfsburg machen auf diversen Wegen auf sich aufmerksam. Zur Galerie
Die Fans des VfL Wolfsburg machen auf diversen Wegen auf sich aufmerksam. ©
Anzeige

Arnold fordert Fan-Unterstützung

Frankfurt muss am letzten Spieltag nämlich noch beim FC Bayern antreten, der mit einem Sieg letzte Zweifel an der noch fraglichen Meisterschaft beseitigen will. Vorausgesetzt natürlich, der VfL selbst macht seine Hausaufgaben gegen den FC Augsburg – und gewinnt. Profi Maximilian Arnold fordert dafür auch Wolfsburger Fan-Unterstützung an: „Wer in Europa mit dabei sein will, der muss jetzt mit ins Stadion kommen!“

ANZEIGE: Ab 15€ für dein #GABFAF Polo-Shirt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt