06. Oktober 2022 / 22:55 Uhr

Pleite gegen Partizan Belgrad: Zahmer 1. FC Köln verliert Tabellenführung in der Conference League

Pleite gegen Partizan Belgrad: Zahmer 1. FC Köln verliert Tabellenführung in der Conference League

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der 1. FC Köln musste gegen Partizan eine bittere Niederlage einstecken.
Der 1. FC Köln musste gegen Partizan eine bittere Niederlage einstecken. © IMAGO/Revierfoto/Treese (Montage)
Anzeige

Der 1. FC Köln hat in der Conference League eine bittere Niederlage kassiert. Gegen Partizan Belgrad bestimmte das Team von Steffen Baumgart das Spiel, blieb aber zu zahm – und verlor die Tabellenführung. Nun müssen die Kölner sogar um das Weiterkommen bangen.

Der 1. FC Köln hat sich in der Conference League am dritten Spieltag einen Ausrutscher geleistet und muss plötzlich um das Weiterkommen bangen. Die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart, die vor der Partie gegen Partizan Belgrad noch Spitzenreiter in Gruppe D war, musste sich den Serben am Donnerstagabend mit 0:1 (0:1) geschlagen geben. Ein Tor von Svetozar Markovic aus dem ersten Durchgang (9. Spielminute) ließ die Euphorie vom 3:2 in der Bundesliga gegen Borussia Dortmund verfliegen und lässt den FC auf Platz drei in der Gruppe fallen.

Anzeige

FC-Trainer Baumgart rotierte gegen die Serben kräftig durch: Sieben neue Gesichter fanden sich in der Startelf im Vergleich Sieg über den BVB. Und die Rotation hatte zunächst einmal ihren Preis. Die Gastgeber hatten Mühe, ihr Spiel aufzuziehen. Stattdessen schockte Partizan den Großteil der Zuschauer im ausverkauften Rheinenergiestadion früh: Einen leicht abgefälschten Kopfball von Belgrads Markovic musste Schwäbe passieren lassen (9.). Der FC übernahm danach die Spielkontrolle, doch auf Großchancen warteten die Fans bis zur Pause vergeblich.

Auch im zweiten Durchgang bestimmte die Baumgart-Elf das Spielgeschehen. Doch vor dem Tor haperte es weiterhin gewaltig. Sargis Adamyan, Florian Dietz und Co. fiel wenig ein. Stattdessen mussten die Rot-Weißen immer wieder wachsam sein, weil Partizan gefährlich konterte. Letzten Endes reichte es aber weder für den Ausgleich noch für das 2:0. Partizan hat mit dem Sieg fünf Punkte auf dem Konto und übernimmt die Tabellenführung vor OGC Nizza (5), Köln (4) und dem FC Slovacko (1). Nizza hatte Slovacko schon zur frühen Anstoßzeit mit 1:0 besiegt.

Für Baumgart und Co. geht es darum, sich schnell wieder aufzurichten. Am Sonntag steht in der Bundesliga das prestigeträchtige Derby auswärts bei Borussia Mönchengladbach auf dem Programm (15.30 Uhr, Sky). Am nächsten Donnerstag kommt es dann in Belgrad zum Rematch.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.