30. Juni 2022 / 21:48 Uhr

Ibrahimovic, Pogba, Ortega und Co.: Diese Stars sind vereinslos und auf der Suche nach einem neuen Klub

Ibrahimovic, Pogba, Ortega und Co.: Diese Stars sind vereinslos und auf der Suche nach einem neuen Klub

Henri Lohr
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Zlatan Ibrahimovic, Paul Pogba und Stefan Ortega (v. l.) gehören zu den größten Namen unter den vereinslosen Spielern.
Zlatan Ibrahimovic, Paul Pogba und Stefan Ortega (v. l.) gehören zu den größten Namen unter den vereinslosen Spielern. © IMAGO/Gribaudi/ImagePhoto, PA Images, Team 2 (Montage)
Anzeige

Der Vertrag läuft aus – und dann? Jedes Jahr am 1. Juli werden viele Profis vereinslos. Einige stehen bereits kurz vor der Unterschrift bei einem neuen Verein, andere befinden sich noch auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Der SPORTBUZZER wirft einen Blick auf die größten Namen im Weltfußball ohne gültiges Arbeitspapier.

Vom französischen Superstar Paul Pogba über Bundesliga-Profi Stefan Ortega bis hin zum exzentrischen Ausnahmestürmer Zlatan Ibrahimovic: Auch in diesem Sommer laufen wieder die Verträge vieler Spieler mit großen Namen und hohen Marktwerten aus. Während bei einigen Profis eine Vertragsverlängerung bei ihrem Ex-Klub im Raum steht, sehnen sich andere nach einem Tapetenwechsel. An den Spielern interessierte Vereine müssen nun nicht mehr mit deren Ex-Klubs in Kontakt treten, sondern dürfen direkt mit den Spielern verhandeln. Neben Medizinchecks müssen auch Fragen nach Gehalt, möglichen Boni und neuen Vertragslaufzeiten geklärt werden. Der SPORTBUZZER präsentiert Stars, deren Verträge nur bis zum 30. Juni datiert waren und erklärt, wie es für sie in Zukunft weitergehen könnte.

Anzeige

Paul Pogba, Manchester United, 48 Mio. Euro Marktwert

Der französische Superstar Paul Pogba wird Manchester United verlassen. Dies hatten Spieler und Verein bereits vor einigen Wochen angekündigt. Nach sechs Jahren bei den "Red Devils" endet der Vertrag des 29-Jährigen. Insgesamt 233-Mal stand er für Manchester auf dem Platz, für die er bereits bis 2012 in der Jugend aktiv war. Dabei erzielte er 39 Treffer und steuerte 41 Vorlagen bei. Mit dem englischen Rekordmeister konnte er zudem zwei Mal den englischen Ligapokal sowie 2017 die Uefa Europa League gewinnen. Aktuell sieht es danach aus, als würde es den Weltmeister von 2018 zurück zu Juventus Turin ziehen. Bei der "Alten Dame" stand Pogba bereits zwischen 2012 und 2016 unter Vertrag. Auch bei seinem ersten Wechsel von der U21 Manchesters nach Italien war er ablösefrei.

Frank Kessié, AC Mailand, 45 Mio. Euro Marktwert

Als frischgebackener italienischer Meister endet der Vertrag von Franck Kessié bei der AC Mailand im Sommer. Der 25-jährige Ivorer kam 2017 von Liga-Konkurrent Atalanta Bergamo zu "Milan" und absolvierte seitdem 223 Spiele für den Klub. Für sein neues Team bringt Kessié zudem Erfahrung aus 58 Länderspielen für die Nationalmannschaft der Elfenbeinküste mit. Wer sein neuer Arbeitgeber wird, ist allerdings noch unklar. Im vergangenen Winter hatte es Gerüchte um ein Interesse des FC Barcelona sowie von mehreren Top-Teams aus England gegeben.

Anzeige

Andreas Christensen, FC Chelsea, 35 Mio. Euro Marktwert

Medienberichten zufolge steht der Däne Andreas Christensen vor einem ablösefreien Wechsel nach Spanien zum FC Barcelona. Der 26-Jährige verlässt den FC Chelsea im Sommer nach zehn Jahren, dies hatte der Tuchel-Klub vor einigen Wochen bekanntgegeben. Für den 57-Fachen Nationalspieler Dänemarks, der 2021 mit den "Blues" die Champions League gewinnen konnte, wäre der FC Barcelona nach Stationen in Dänemark bei Bröndby, beim FC Chelsea in England und bei Borussia Mönchengladbach in Deutschland die erste Station in der spanischen La Liga.

Paulo Dybala, Juventus Turin, 35 Mio. Euro Marktwert

Das einstige argentinische Top-Talent Paulo Dybala wird im Sommer ebenfalls vereinslos. Der mittlerweile 28-Jährige wird den italienischen Rekordmeister Juventus Turin verlassen – 2015 kam er zur "Alten Dame". Mit Juve konnte der 34-fache argentinische Nationalspieler fünf italienische Meisterschaften sowie vier Pokalsiege in Italien gewinnen. Der zurzeit aussichtsreichste Kandidat auf eine Verpflichtung von Dybala scheint Liga-Konkurrent Inter Mailand zu sein. "Nerazzurri"-Geschäftsführer Beppe Marotta hatte zuletzt erklärt, mit den Beratern des Argentiniers in Kontakt zu stehen.

Christian Eriksen, FC Brentford, 20 Mio. Euro Marktwert

Nachdem der dänische Nationalspieler Christian Eriksen bei der Europameisterschaft 2021 mit einem Herzstillstand zusammenbrach und reanimiert werden musste, wurde sein Vertrag beim italienischen Top-Klub Inter Mailand aufgelöst. Grund dafür ist eine Regelung, die es Spielern mit Herzschrittmachern nicht erlaubt, in Italien Fußball zu spielen. Dieser wurde Eriksen nach dem Zusammenbruch eingesetzt. Der 30 Jahre alte Däne kam im Anschluss beim englischen Erstligisten FC Brentford unter, wo er einen Vertrag bis Saisonende erhielt. Mit einem Treffer und vier Vorlagen aus elf Partien sowie dem Comeback in der Nationalmannschaft konnte sich Eriksen für einen neuen Vertrag empfehlen. Zurzeit scheinen sich Eriksens Noch-Klub der FC Brentford und Manchester United im Rennen um den offensiven Mittelfeldspieler zu befinden.

Ousmane Dembélé, FC Barcelona, 30 Mio. Euro Marktwert

Ex-BVB-Talent Ousmane Dembélé steht ebenfalls vor dem Ende seines Vertrages beim FC Barcelona. Nach fünf Jahren bei den Katalanen, in denen er zwei spanische Meisterschaften sowie zwei spanische Pokalsiege feiern konnte, ist die Zukunft des Franzosen unklar. Der mittlerweile 25-jährige Dembélé, der für Barca 149 Mal auf dem Platz stand und 32 Tore sowie 34 Vorlagen beisteuerte, wurde zuletzt mit einer Verlängerung seiner Vertrages in Spanien in Verbindung gebracht. Auch sein Ex-Trainer Thomas Tuchel und der FC Chelsea sowie der FC Bayern München und Paris Saint-Germain seien an dem 27-maligen französischen Nationalspieler, der genau wie Pogba 2018 die Weltmeisterschaft gewinnen konnte, interessiert gewesen.

Jesse Lingard, Manchester United, 18 Mio. Euro Marktwert

Ebenfalls Manchester United verlassen wird der ehemalige Nationalspieler Jesse Lingard. Auch sein Abgang wurde bereits vor einigen Wochen kommuniziert. Der aus der Jugend der "Red Devils" stammende Lingard stand mit der Ausnahme von einigen Leihen – zuletzt von Januar 2021 bis Mai 2021 an West Ham United – bei ManUnited unter Vertrag. In 232 Spielen für den Traditionsklub gelangen ihm 35 Treffer und 21 Vorlagen. Laut Medienberichten ist vor allem West Ham an einer Verpflichtung des 29-Jährigen interessiert. Aber auch die AS Rom und das neureiche Newcastle United sollen ein Auge auf Lingard geworfen haben.

Angel Di Maria, Paris Saint-Germain, 12 Mio. Euro Marktwert

Argentinien-Star Angel Di Maria hat in seiner Karriere schon bei einigen Top-Teams gespielt und viele Titel gewonnen. Sein Vertrag bei Paris Saint-Germain läuft zum Sommer allerdings nach 295 Partien mit 93 Toren und 119 Vorlagen für den französischen Top-Klub aus. Laut Medienberichten steht der 122-malige argentinische Nationalspieler (25 Tore) vor einer Unterschrift beim italienischen Rekordmeister Juventus Turin.

Divock Origi, FC Liverpool, 12 Mio. Euro Marktwert

Der Siegtorschütze des Champions-League-Finals 2019 Divock Origi verlässt den FC Liverpool im Sommer. Der Vertrag des 27-jährigen Belgiers endet nach sieben Jahren an der "Anfield Road". Insgesamt 175-Mal stand er für den Klopp-Klub auf dem Platz und steuerte 41 Tore sowie 18 Vorlagen bei. Medienberichten zufolge steht der 32-malige Nationalspieler Belgiens vor der Unterschrift bei der AC Mailand.

Dan-Axel Zagadou, Borussia Dortmund, 9 Mio. Euro Marktwert

Der Umbruch auf der Innenverteidiger-Position bei Borussia Dortmund trifft auch den Franzosen Dan-Axel Zagadou. Der Vertrag des 23-Jährigen beim Vizemeister der abgelaufenen Bundesliga-Saison wird nicht verlängert. Wohin es Zagadou nach 91 Partien für den BVB zieht ist noch unklar. Unter anderem sollen die TSG 1899 Hoffenheim sowie mehrere Teams aus Frankreich interessiert sein.

Henrikh Mkhitaryan, AS Rom, 8 Mio. Euro Marktwert

Ein weiterer Ex-BVB-Profi wird im Sommer vereinslos: Der Vertrag des Armeniers Henrikh Mkhitaryan bei der AS Rom läuft aus. Für die Roma erzielte er in 117 Partien 29 Treffer und steuerte 28 Vorlagen bei. Zudem lief er bislang 95-Mal für die armenische Nationalmannschaft auf (32 Tore). Wo die Reise für Mkhitaryan weitergeht ist noch nicht bekannt. Inter Mailand soll interessiert sein, jedoch steht auch eine späte Verlängerung bei der AS Rom im Raum.

John Anthony Brooks, VfL Wolfsburg, 7 Mio. Euro Marktwert

Abwehrchef John Anthony Brooks wird den VfL Wolfsburg im Sommer nach fünf Jahren im "Wölfe"-Dress verlassen. Der US-Amerikaner, der in der in der Jugend und im Profi-Bereich für Hertha BSC aktiv war, absolvierte 146 Spiele für den Klub aus der Autostadt. Welches Team sich in Zukunft die Dienste des 45-Fachen US-Nationalspielers sichern wird, ist noch nicht bekannt.

Stefan Ortega, Arminia Bielefeld, 6 Mio. Euro Marktwert

Nachdem er mit seinem Jugendklub Arminia Bielefeld aus der Bundesliga abgestiegen ist, hat Torwart Stefan Ortega angekündigt, seinen Vertrag bei den Ostwestfalen nicht zu verlängern und den Klub im Sommer zu verlassen. Nach 220 Profi-Spielen im Bielefeld-Dress, in denen er 69-Mal die Null hielt und ein mal als Zweitligameister den Aufstieg schaffte, sieht alles nach einem Wechsel zu Premier-League-Sieger Manchester City aus. Dort soll der 29-Jährige die Nummer zwei hinter dem brasilianischen Nationaltorwart Ederson werden.


Zlatan Ibrahimovic, AC Mailand, 3 Mio. Euro Marktwert

Ein weiteres Mal läuft der Vertrag von Wandervogel Zlatan Ibrahimovic aus. Der mittlerweile 40 Jahre alte Mittelstürmer ging in der vergangenen Saison für die AC Mailand auf Torejagd. In 23 Serie-A-Spielen netzte er acht Mal ein und legte drei weitere Treffer vor. Eine Knie-OP kurz vor Saisonende setzte den zwölffachen Fußballer des Jahren Schwedens für längere Zeit außer Gefecht. Dennoch stehen die Zeichen zurzeit auf eine Verlängerung seines auslaufenden Arbeitspapiers. Nachdem über ein mögliches Karriereende berichtet wurde, sollen Zlatan und Serie-A-Champion AC Mailand nun kurz vor einer Einigung stehen.

Loris Karius, FC Liverpool, 1,5 Mio. Marktwert

Acht Jahre nach seinem Wechsel vom FSV Mainz 05 zum FC Liverpool endet das Engagement von Loris Karius bei den "Reds" in diesem Sommer. Seine Zeit in England begann vielversprechend, die folgenschweren Patzer im Champions-League-Finale 2018 sorgten jedoch dafür, dass der ehemalige deutsche U21-Nationaltorwart in Liverpool auf das Abstellgleis geriet. Es folgten Leihen zu Besiktas Istanbul und Union Berlin, doch auch dort konnte sich Karius nicht nachhaltig durchsetzen. Wohin es den 29-jährigen Torwart nun zieht, ist noch nicht bekannt. Sowohl eine Rückkehr in die Bundesliga als auch ein Verbleib im Ausland scheinen möglich.

*Quelle für die Marktwerte: transfermarkt.de

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.