02. Februar 2021 / 22:16 Uhr

Pokal-Sensation gegen Leverkusen für Essen-Torwart Davari "unfassbar" – Trainer Neidhart träumt von Berlin

Pokal-Sensation gegen Leverkusen für Essen-Torwart Davari "unfassbar" – Trainer Neidhart träumt von Berlin

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Torwart Daniel Davari (links) und Trainer Christian Neidhart freuen sich über den Überraschungs-Coup gegen Leverkusen.
Torwart Daniel Davari (links) und Trainer Christian Neidhart freuen sich über den Überraschungs-Coup gegen Leverkusen. © imago images/Markus Endberg/Montage
Anzeige

Rot-Weiss Essen steht nach einem Drama in der Verlängerung im Viertelfinale des DFB-Pokals. Der Viertligist schaltete Vorjahresfinalist Bayer Leverkusen trotz Rückstands aus. RWE-Torwart Daniel Davari stimmt auf große Feierlichkeiten ein - und sein Trainer hat schon Reisepläne für Berlin, wo das Finale stattfindet.

Rot-Weiss Essens Pokalhelden aus der Regionalliga warfen sich auf den völlig ramponierten Rasen. Trainer Christian Neidhart schrie sein Glück in den Nachthimmel. In einer dramatischen Partie mit späten Treffern hat der klassentiefste Klub den großen Favoriten Bayer Leverkusen im Achtelfinale aus dem Wettbewerb geworfen. Durch das 2:1 (0:0, 0:0) nach Verlängerung am Dienstagabend steht RWE erstmals seit 27 Jahren in der Runde der letzten Acht.

Anzeige

"Was wir als Mannschaft geleistet haben, wirklich unfassbar", sagte der überragende Essener Torwart Daniel Davari bei Sky den Freudentränen nahe. "Wenn du 0:1 zurückliegst und dann so zurückkommst - das kann ich gar nicht in Worte fassen. Ich freue mich so sehr." Der Keeper fragte: "Was sind wir gerade? Viertelfinale? Da müssen wir feiern. Zwei Wochen bin ich nicht mehr ansprechbar jetzt."

Mehr vom SPORTBUZZER

Leon Bailey (105.) traf zwar zunächst für Bayer, doch Oguzhan Kefkir (108.) und Simon Engelmann (118.) sorgten dafür, dass Essen auch im 33. Pflichtspiel innerhalb eines Jahres ungeschlagen blieb. Der Engelmann-Treffer wurde lange überprüft - zählte aber doch. Zuvor hatte der Traditionsverein und Cup-Sieger von 1953 den Bundesligisten Arminia Bielefeld und den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf ausgeschaltet.

Neidhart: "Hotel in Berlin schon bestellt"

Essens Trainer Neidhart war nach dem sensationellen Erfolg über den Vorjahresfinalisten zum Scherzen aufgelegt. "Ich habe das Hotel in Berlin schon bestellt", sagte der RWE-Coach augenzwinkernd. Neidhart hat das Endspiel in Berlin also schon im Blick - dafür braucht es nun aber noch zwei Siege.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.