01. November 2021 / 17:40 Uhr

"Rote Linie überschritten": SVB-Mitarbeiter nach Spiel in Cottbus angegriffen

"Rote Linie überschritten": SVB-Mitarbeiter nach Spiel in Cottbus angegriffen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 30 Petar Lela Babelsberg, l., 11 Nikos Zografakis Energie Cottbus, 5 Jake-Robert Wilton Babelsberg, 1 Jannick Theißen Babelsberg, am Boden Fussball Regionalliga Nordost 2021/2022 FC Energie Cottbus - SV Babelsberg 03 *** 30 Petar Lela Babelsberg, l , 11 Nikos Zografakis Energie Cottbus , 5 Jake Robert Wilton Babelsberg , 1 Jannick Theißen Babelsberg, on the ground Football Regionalliga Nordost 2021 2022 FC Energie Cottbus SV Babelsberg 03
Auf dem Rasen setzte sich der FC Energie Cottbus am Sonntagnachmittag verdient mit 2:0 durch. Nach dem Spiel kam es zu einem unschönen Zwischenfall. © imago images/Steffen Beyer
Anzeige

Regionalliga Nordost: Sportlich setzte sich der FC Energie Cottbus am Sonntag im Brandenburg-Derby gegen den SV Babelsberg 03 verdient mit 2:0 durch. Auf der Tribüne kam es nach der Begegnung im Stadion der Freundschaft zu einem unschönen Zwischenfall.

Unschöne Szenen nach dem Fußball-Regionalliga-Derby zwischen Energie Cottbus und dem SV Babelsberg 03 am Sonntag: Nachdem der Gastgeber die Begegnung vor 5280 Zuschauern im Stadion der Freundschaft mit 2:0 (0:0) für sich entschieden hatte, wurde ein Mitarbeiter der Babelsberger Geschäftsstelle gewalttätig angegriffen. Darüber informierte die Cottbuser Polizei am Montag.

Anzeige

Der 27-Jährige sei nach der Partie „auf der Haupttribüne von einem Mann angesprochen worden, ob er aus Babelsberg kommt und danach unvermittelt mit mehreren Faustschlägen verletzt worden“. Bereits im Vorfeld soll der mutmaßliche Täter, der nach dem Angriff die Tribüne verlassen hatte, nach SPORTBUZZER-Informationen im Stadion negativ aufgefallen sein. Auf Videoaufnahmen des Mitteldeutschen Rundfunks nach Ende der Partie ist im Hintergrund zu sehen, wie Ordner auf der Tribüne nach oben eilen und Zuschauer die Ereignisse, bei denen sich der Babelsberger laut Polizei „durch Abwehrhandlungen“ an der Hand leicht verletzt hat, scheinbar verfolgen. Als der Sachverhalt der Polizei bekannt wurde, seien unmittelbar Fahndungsmaßnahmen eingeleitet worden, bisher ohne Erfolg.

In Bildern: Energie Cottbus besiegt den SV Babelsberg 03 mit 2:0.

<b>FC Energie Cottbus - SV Babelsberg 03 2:0 (0:0):</b> Tore: 1:0 Malcolm Badu (55.), 2:0 Maximilian Pronichev (83.). Zuschauer: 5280. Zur Galerie
FC Energie Cottbus - SV Babelsberg 03 2:0 (0:0): Tore: 1:0 Malcolm Badu (55.), 2:0 Maximilian Pronichev (83.). Zuschauer: 5280. © imago images

Auf Nachfrage der Lausitzer Rundschau sagte FCE-Pressesprecher Stefan Scharfenberg-Hecht: „Wir sind in Kenntnis und stehen im Austausch mit den Ermittlungsbehörden. Grundsätzlich verurteilen wir jedwede Form von Gewalt.“ Babelsbergs Vorstandsmitglied Peter Könnicke bestätigte auf SPORTBUZZER-Nachfrage, dass es Vorkommnisse rund um das Spiel und einen tätlichen Angriff auf einen Mitarbeiter des SV Babelsberg gab.

Die Vorfälle würden derzeit noch geprüft. Fest steht für Könnicke: „Mit dem Angriff auf unseren Mitarbeiter ist eine rote Linie überschritten worden. Wir erleben in den zurückliegenden Wochen auch in der Regionalliga eine zunehmende Aggression bis hin zur Gewaltbereitschaft. Wir als Vereine sind gut beraten, diese nicht zu verharmlosen oder gar zu rechtfertigen. Vielmehr brauchen wir ein Klima, welches dem entgegenwirkt.“ Der Verein möchte hierzu zeitnah in Gespräche mit Energie Cottbus und dem Nordostdeutschen Fußballverband gehen.