28. Mai 2016 / 17:33 Uhr

Polizeieinsatz nach dem Landespokalfinale eskaliert

Polizeieinsatz nach dem Landespokalfinale eskaliert

Lennart Wunderlich
Märkische Allgemeine Zeitung
Wenige Momente vor der Eskalation stand die Polizei vor dem Nulldreiblock.
Wenige Momente vor der Eskalation stand die Polizei vor dem Nulldreiblock. © MAZ Sportbuzzer
Anzeige

Brandenburgpokal: Nach dem Abpfiff kam es zum Eklat zwischen Babelsberger Fans und der Polizei.

Nach dem Spielende des Landespokalfinals zwischen dem FSV 63 Luckenwalde und dem SV Babelsberg 03 kam es leider zu unschönen Szenen. Als Babelsberger Fans zum friedlichen Feiern auf den Rasen wollten, eskalierte der Polizeieinsatz. Es wurde viel Tränengas in den Nulldreiblock gesprüht. Dabei wurden auch Unbeteiligte verletzt. Mehrere Krankenwagen mussten für die Verletzten anrücken, unter denen auch Frauen und Kinder waren. Auch der Aufforderung der Babelsberger Spieler, den Einsatz zu beenden, wurde nicht Folge geleistet, sodass der Babelsberger Block verriegelt wurde, bis die Fan-Busse vor Ort waren. Fans sprachen von einem "total unverhältnismäßigem" Einsatz.