28. August 2020 / 15:06 Uhr

Pongracic-Ausfall schmerzt doppelt: "Er stand kurz vorm Sprung in die A-Nationalmannschaft"

Pongracic-Ausfall schmerzt doppelt: "Er stand kurz vorm Sprung in die A-Nationalmannschaft"

Engelbert Hensel, Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Er bedauert den Ausfall von VfL-Innenverteidiger Marin Pongracic (r.): Sportdirektor Marcel Schäfer.
Er bedauert den Ausfall von VfL-Innenverteidiger Marin Pongracic (r.): Sportdirektor Marcel Schäfer. © Roland Hermstein
Anzeige

Der VfL Wolfsburg muss bis auf Weiteres auf Marin Pongracic (Pfeiffersches Drüsenfieber) verzichten, der Abwehrspieler des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten befindet sich in Behandlung.

Anzeige

Marin Pongracic - seit Tagen schon fehlte der VfL-Innenverteidiger im Training des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten. Am Freitagvormittag gab der Klub dann bekannt, warum: Pongracic ist an Pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt und wird dem VfL vorerst nicht zur Verfügung stehen. Wie lange das so sein wird, ist völlig offen. Derzeit befindet sich der 22-Jährige in Behandlung.

In einer kurzen Mitteilung über Pongracic' Fehlen hatte der Klub am Freitagvormittag mitgeteilt: "Abwehrspieler Marin Pongracic wird den Wölfen vorerst nicht zur Verfügung stehen. Wie weitergehende Untersuchungen ergaben, ist der 22-Jährige an Pfeifferschem Drüsenfieber erkrankt. Der Innenverteidiger befindet sich derzeit in Behandlung und wird den Grün-Weißen wie schon zuletzt gegen Holstein Kiel auch im Testspiel beim 1. FC Köln (29. August, 15.30 Uhr) nicht zur Verfügung stehen. Der VfL Wolfsburg wünscht Marin Pongracic eine schnelle und gute Genesung."

Beim Pfeifferschem Drüsenfieber handelt es sich um eine Viruserkrankung. Patienten haben häufiger mit Halsschmerzen, geschwollenen Lymphknoten, Fieber und Mattheit zu kämpfen. Wie geht es Pongracic? Aus Datenschutzgründen gibt's vom Klub nichts dazu. Die sportlich Verantwortlichen sprechen einzig darüber, wie schwer der Ausfall des schnellen Abwehrspielers wiegt. "Marin hatte bei uns durch den Platzverweis gegen Düsseldorf einen etwas unglücklichen Start - trotzdem hat man auch in den ersten Spielen schon gesehen, welches Potenzial er hat. Das hat er gerade in der Phase nach dem Re-Start der Liga mehrmals gezeigt, hat tolle Spiele abgeliefert", so VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer. Auch in dieser Vorbereitung habe der Deutsch-Kroate an diese Leistungen "angeknüpft, deshalb ist es sehr ärgerlich, dass er jetzt ausfällt - für uns, aber vor allem für ihn selbst".

Der Kader-Check: Die Abwehr des VfL Wolfsburg

William (M., Vertrag bis 2022): Vor seinem Kreuzbandriss war er hinten rechts meist gesetzt. Der 25-Jährige gilt als Frohnatur und bestritt schon 69 Bundesliga-Partien (Notenschnitt 2019/20: 3,60). Zur Galerie
William (M., Vertrag bis 2022): Vor seinem Kreuzbandriss war er hinten rechts meist gesetzt. Der 25-Jährige gilt als Frohnatur und bestritt schon 69 Bundesliga-Partien (Notenschnitt 2019/20: 3,60). ©

Pongracic war im Winter von RB Salzburg nach Wolfsburg gewechselt und war nach der Liga-Unterbrechung wegen der Corona-Pandemie hinten eine feste Größe. Pongracic, der VfL-Eigengewächs Robin Knoche (jetzt Union Berlin) auf die Bank verdrängt hatte, überzeugte mit gutem Stellungsspiel und Schnelligkeit. Gegen Dortmund etwa war der Winter-Neuzugang mit gut 34 km/h der schnellste Spieler auf dem Platz. Noch wichtiger für einen Abwehrspieler ist jedoch, dass er seinen Gegenspieler beherrscht. Gegen die Borussia war das so: Pongracic legte BVB-Shootingstar Erling Haaland an die Kette. Auch beim tollen 4:1 der Wolfsburger in Leverkusen hatte er - nach anfänglichen Schwierigkeiten - erneut überzeugen können - vorn und hinten. Pongracic waren in dieser Partie seine ersten beiden Tore im Profi-Fußball gelungen.

"Das ist sehr bitter für uns, weil Marin vor allem nach der Corona-Pause sehr hart trainiert hat und richtig gut drin war. Er hat gezeigt, welche Qualitäten er hat und stand kurz vor dem Sprung in die kroatische A-Nationalmannschaft", sagt VfL-Trainer Oliver Glasner. "Bei uns war er eine feste Größe, daher ist der Ausfall sportlich schon ein Aderlass. Aber das Wichtigste ist jetzt erst mal, dass er wieder ganz gesund wird."

Mehr zum VfL Wolfsburg

Pongracic wird Glasner vorerst nicht zur Verfügung stehen - wird's beim VfL jetzt dünn in Sachen Innenverteidiger? Nein! Im Test gegen Holstein Kiel am Samstag hatte der Trainer deshalb Kapitän und Mittelfeldspieler Josuha Guilavogui in der Abwehrkette aufgeboten. Mit Maxence Lacroix (Sochaux) hat der Klub in dieser Woche einen weiteren schnellen zentralen Abwehrspieler verpflichtet. Lacroix ist neben Pongracic, John Anthoy Brooks, Marcel Tisserand und Jeffrey Bruma jetzt der fünfte Innenverteidiger im Kader der VfL-Profis, bei denen zudem aktuell Tim Siersleben aus der U23 mittrainiert.