09. Februar 2021 / 00:00 Uhr

Nach positiven Corona-Tests: FC Bayern auch im Klub-WM-Finale ohne Goretzka und Martínez

Nach positiven Corona-Tests: FC Bayern auch im Klub-WM-Finale ohne Goretzka und Martínez

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Leon Goretzka und Javi Martinez fehlen dem FC Bayern auch im Finale der Klub-WM.
Leon Goretzka und Javi Martinez fehlen dem FC Bayern auch im Finale der Klub-WM. © imago images/Montage
Anzeige

Der FC Bayern München muss auch im Finale der Klub-WM gegen den mexikanischen Vertreter Tigres UANL auf Leon Goretzka und Javi Martínez verzichten. Das Duo war aufgrund positiver Corona-Tests nicht mit nach Katar geflogen und soll sich nun in München auf das kommende Bundesliga-Spiel vorbereiten.

Champions-League-Sieger FC Bayern München wird auch das Endspiel der Klub-Weltmeisterschaft ohne die Mittelfeldspieler Leon Goretzka und Javi Martínez bestreiten müssen. "Leon und Javi werden nicht nachreisen", sagte Trainer Hansi Flick am Montagabend in Doha nach dem 2:0 der Bayern im Halbfinale gegen Al Ahly aus Ägypten.

Anzeige

Nationalspieler Goretzka und der Spanier Martínez mussten zuletzt nach einer Infizierung mit dem Coronavirus in Quarantäne. "Es ist schade, weil beide auch kommen wollten", sagte Flick. Wichtig sei jedoch, dass beide Profis in München trainieren könnten und eventuell im Bundesliga-Spiel am kommenden Montag gegen Arminia Bielefeld wieder zur Verfügung stünden. Im Endspiel der Klub-WM treffen die Bayern an diesem Donnerstag (19 Uhr, live und kostenlos bei Bild.de) in Katar auf Tigres UANL aus Mexiko.

Mehr vom SPORTBUZZER

Obwohl die Bayern beim Turnier in Katar weiter den sechsten Titel fest im Visier haben, war Trainer Hansi Flick mit der Leistung seiner Mannschaft im Halbfinale gegen Al Ahly nicht vollends zufrieden. "Wir wissen, dass wir uns das Leben selbst schwer machen", sagte Flick. "Ich erwarte, dass wir die Dinge noch besser machen. Das ist wichtig für das Finale." Dort könnte der Münchner Übungsleiter wieder personell rotieren. So stand Marc Roca beispielsweise auf der Sechserposition neben Joshua Kimmich im Halbfinale in der Startelf. Klar ist: Auf Goretzka und Martínez muss er gegen die Mexikaner erneut verzichten.