10. November 2020 / 15:42 Uhr

Positive Corona-Fälle: RB Leipzigs Poulsen von dänischer Nationalmannschaft isoliert 

Positive Corona-Fälle: RB Leipzigs Poulsen von dänischer Nationalmannschaft isoliert 

Elena Boshkovska
Leipziger Volkszeitung
LISBON, PORTUGAL - AUGUST 17: Yussuf Poulsen of RB Leipzig looks on during a RB Leipzig training session at Estadio do Sport Lisboa e Benfica on August 17, 2020 in Lisbon, Portugal. (Photo by Manu Fernandez/Pool via Getty Images)
Wegen zwei positiven Corona-Fällen bei der dänischen Nationalmannschaft wurde RB Leipzigs Yussuf Poulsen vom team isoliert. © Getty Images
Anzeige

Wegen positiven Corona-Tests bei zwei Mitgliedern der dänischen Nationalmannschaft muss auch RB Leipzigs Yussuf Poulsen vom Team isoliert werden. Er sei potentiell mit den Infizierten in Kontakt gekommen.

Leipzig. RB Leipzigs Yussuf Poulsen muss bei der dänischen Nationalmannschaft in Isolation. Zwei Mitglieder der Auswahl seien laut Verband am Montagabend positiv auf das Coronavirus getestet worden sein. Betroffen sind Flügelspieler Robert Skov (TSG Hoffenheim) und ein Therapeut der Mannschaft. Glücklicherweise seien beide symptomfrei, werden aber dennoch das Teamcamp in Elsinore verlassen.

Anzeige

Auch Schalke-Keeper Rönnow betroffen

„Unseren Einschätzungen nach ist es nicht im Teamcamp zur Infektion gekommen, und wir haben die Fälle früh entdeckt, sodass wir den weiteren Verlauf besser bewältigen können. Alle anderen Spieler wurden negativ getestet, und wir werden erneut Tests durchführen. Nach Absprache mit den Gesundheitsbehörden haben wir uns dafür entschieden, ausgewählte Personen vorsorglich zu isolieren, die möglicherweise in engem Kontakt mit den beiden Infizierten standen “, sagt Morten Boesen, Mannschaftsarzt der dänischen Nationalelf.

Mehr zu RB Leipzig

Zu den neun Spielern, die vorsorglich isoliert wurden, gehört Poulsen. Aber auch Schalke-Torwart Frederik Rönnow, Trainer Kasper Hjulmand und sein Assistent Morten Wieghorst sind betroffen. Sie alle werden nicht am Testspiel gegen Schweden (Mittwoch, 20.45 Uhr) teilnehmen, heißt es vom dänischen Fußballverband.

In Quarantäne muss Leipzigs Stürmer glücklicherweise nicht. Da nochmal nachgetestet wird, sind lediglich zwei aufeinanderfolgende negative Tests erforderlich, damit Poulsen wieder eingesetzt werden kann. Der erste Test wird dabei schon vor dem Spiel gegen Schweden durchgeführt. Ist dieser negativ und zeigt auch der darauffolgende Test am Donnerstag keine Covid-19-Infektion an, kann der Bulle die Nations-League-Spiele gegen Island (15. November, 20.45 Uhr) und Belgien (18. November, 20.45 Uhr) bestreiten.

Am Montag hatte schon Magnus Kofod Andersen das Teamcamp der Dänen verlassen. Bei seinem Verein FC Nordsjaelland wurde ein positiver Corona-Fall festgestellt und das gesamte Team in Isolation geschickt. Andersens eigener Test im Teamcamp sei zwar negativ ausgefallen, aber „er wird dennoch aus Sicherheitsgründen nach Hause geschickt, damit er für das U21-Nationalteam nächste Woche bereitstehen kann.“