04. August 2020 / 10:45 Uhr

Positiver Corona-Test in Bochum, neuer Trainer in Nürnberg: Das ist bei der Konkurrenz von Hannover 96 los

Positiver Corona-Test in Bochum, neuer Trainer in Nürnberg: Das ist bei der Konkurrenz von Hannover 96 los

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Auch bei der Zweitliga-Konkurrenz von Hannover 96 war in den vergangenen Tagen viel los.
Auch bei der Zweitliga-Konkurrenz von Hannover 96 war in den vergangenen Tagen viel los. © dpa/imago images/RHR-Foto/Jan Huebner
Anzeige

Die neue Zweitliga-Saison steht in den Startlöchern. Während Hannover 96 am Montag offiziell in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit gestartet ist, hat sich auch bei der Konkurrenz viel getan. Der SPORTBUZZER hat die wichtigsten Ereignisse aus Hamburg, Nürnberg und Co. zusammengefasst.

Anzeige

Am Montag ist Hannover 96 offiziell in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet. Doch fest steht der Kader noch lange nicht. Die Streichliste von Trainer Kenan Kocak ist lang - auch gestandene Profis wie Edgar Prib und Marvin Bakalorz sollen den Verein verlassen. Immerhin: Die ersten vier Neuzugänge konnten die Roten schon präsentieren.

Mehr über Hannover 96

Vier Neuzugänge sind schon fix

Vergangene Woche wurde die Verpflichtung von Michael Esser bekannt gemacht. Der Torhüter kommt ablösefrei von der TSG Hoffenheim und wird Weltmeister Ron-Robert Zieler im Kasten der Roten ablösen. Neben Esser werden auch Maik Frantz, Franck Evina und Rückkehrer Valmir Sulejmani von nun an im Dress der Hannoveraner auflaufen.

Auch bei der Zweitliga-Konkurrenz hat sich in den vergangenen Tagen - nicht nur in Sachen Transfers - viel getan. Der SPORTBUZZER hat die wichtigsten Ereignisse aus Hamburg, Nürnberg und Co. zusammengefasst.

In Bildern: Das ist bei der Konkurrenz von Hannover 96 los

<b>Hamburger SV:</b> Ende der Partnerschaft mit Hauptsponsor Emirates. In den vergangenen 14 Jahren stand der Schriftzug der Fluggesellschaft mit Sitz in Dubai auf den Trikots der Hamburger. In der 2. Liga soll Emirates 1,4 Millionen Euro plus Prämien pro Saison gezahlt haben. Der HSV bedankte sich für „die konstruktive und inspirierende Zusammenarbeit“. Noch gibt es keinen neuen Hauptsponsor. Zur Galerie
Hamburger SV: Ende der Partnerschaft mit Hauptsponsor Emirates. In den vergangenen 14 Jahren stand der Schriftzug der Fluggesellschaft mit Sitz in Dubai auf den Trikots der Hamburger. In der 2. Liga soll Emirates 1,4 Millionen Euro plus Prämien pro Saison gezahlt haben. Der HSV bedankte sich für „die konstruktive und inspirierende Zusammenarbeit“. Noch gibt es keinen neuen Hauptsponsor. ©

Das erste 96-Training im Relive

Ihr habt den Trainingsauftakt von Hannover 96 verpasst? Hier könnt ihr euch die gesamte Einheit noch einmal ansehen!