13. März 2022 / 18:30 Uhr

Post SV Dresden deklassiert den SV Loschwitz

Post SV Dresden deklassiert den SV Loschwitz

Jens Jahn
Dresdner Neueste Nachrichten
Der Postler Markus Machate (l.) attackiert den Loschwitzer Marvin Peetz.
Der Postler Markus Machate (l.) attackiert den Loschwitzer Marvin Peetz. © Steffen Manig
Anzeige

Im Nachholspiel der Stadtoberliga gewinnen die Postler zu Hause klar mit 8:0. Herausragender Knipser war Markus Machate mit drei Treffern.

Dresden. Mit einem 8:0-Sieg im Nachholspiel vom elften Spieltag der Fußball-Stadtoberliga hat der Post SV Dresden den Einstand von Trainer Bernd Noack beim SV Loschwitz gründlich vermasselt. Der ehemalige Frauencoach von Fortuna Rähnitz hat das Amt in der Winterpause übernommen, nachdem sein Vorgänger Frank Schreier zurückgetreten war. Die Postler waren am Sonntag aber eine Nummer zu groß für die Kicker vom Blauen Wunder. Herausragender Knipser war Markus Machate mit drei Treffern, Jakob Schulz traf zweifach.

Anzeige

Im Viertelfinale des Stadtpokals gelang der SpVgg Löbtau mit einem 4:0 über die SG Weißig ein Paukenschlag. Der 37 Jahre alte Routinier Matthias Mark war mit drei Treffern der Matchwinner. Ein Doppelpack von Marko Dubak brachte den FC Dresden bei Wacker Leuben auf die Siegerstraße (2:0). Blau-Weiß Zschachwitz geriet bei den Sportfreunden Nord zunächst in Rückstand, siegte am Ende aber noch klar mit 3:1. Der Pokalverteidiger TSV Cossebaude ist nach einem 4:1 bei Turbine Dresden weiterhin im Rennen.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.