10. Juli 2020 / 19:21 Uhr

Potsdamer Sven Thoß und SC Sand gehen getrennte Wege

Potsdamer Sven Thoß und SC Sand gehen getrennte Wege

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Seit Januar als Coach beim Frauen-Bundesligisten SC Sand tätig: Der gebürtige Potsdamer Sven Thoß.
Muss beim SC Sand den Trainerstuhl räumen: Sven Thoß. © Privat
Anzeige

Frauen-Bundesliga: Gerade war der 53-Jährige mit seiner Mannschaft noch zu Gast in seiner Heimatstadt - nun wurde der ursprünglich bis 2021 geltende Vertrag aufgelöst.

Der Potsdamer Sven Thoß ist nicht mehr Trainer beim Frauenfußball-Bundesligisten SC Sand. Der Club aus Baden-Württemberg, mit dem Thoß in der jüngst zu Ende gegangenen Saison den 8. Platz belegt hatte, vermeldete am Freitag das Ende der Zusammenarbeit mit dem 53-Jährigen, der erst am 17. Juni erstmals zu einem Bundesliga-Gastspiel in seiner Heimatstadt war, die Partie gegen Turbine Potsdam aber 1:2 verlor.

Anzeige

In Bildern: Die Trainerstationen von Sven Thoß.

In Bildern: Die Trainerstationen von Sven Thoß seit 1997. Zur Galerie
In Bildern: Die Trainerstationen von Sven Thoß seit 1997. ©

"In einem Gespräch mit Manager Gerald Jungmann einigten sich beide Seiten einvernehmlich darauf, den bis zum 30. Juni 2021 laufenden Vertrag mit sofortiger Wirkung aufzulösen", heißt es in der Mitteilung des SC Sand. Außerdem hätten beiden Seiten über die Hintergründe der Trennung Stillschweigen vereinbart. Erst im Juni, vor dem Spiel in Potsdam, hatte Sven Thoß mit Blick auf die damals vakante Trainerstelle beim 1. FFC Turbine gegenüber dem SPORTBUZZER betont: „Ich habe Vertrag bei Sand und deshalb stellt sich diese Frage für mich überhaupt nicht. Ich wurde hier im Verein von allen Verantwortlichen und Fans super aufgenommen und freue mich auf die kommenden Aufgaben."

Erst im Dezember hatte der langjährige Co-Trainer von Turbine-Urgestein Bernd Schröder den Cheftrainerposten in Sand angetreten. „Hierfür bedankt sich der Verein in aller Form und wünscht Sven Thoß auf seinem weiteren Weg viel Erfolg“, wird Manager Jungmann zitiert. Der Verein befinde sich jetzt intensiv auf Trainersuche.