08. April 2021 / 14:52 Uhr

Poulsen fehlt, Angelino vielleicht dabei: RB Leipzigs Personal-Update vor dem Spiel gegen Bremen

Poulsen fehlt, Angelino vielleicht dabei: RB Leipzigs Personal-Update vor dem Spiel gegen Bremen

Elena Boshkovska
Leipziger Volkszeitung
Poulsen
Yussuf Poulsen fällt gegen Bremen aus. © Getty Images
Anzeige

Nachdem sich Nordi Mukiele und Dayot Upamecano im Top-Spiel gegen den FC Bayern München jeweils ihre fünfte Gelbe Karte abgeholt haben, sieht es in der Abwehr von RB Leipzig dünn aus. Glücklicherweise kann Marcel Halstenberg wieder in den Kader zurückkehren.

Anzeige

Leipzig. RB Leipzigs nächster Gegner in der Bundesliga ist auch der Halbfinalgegner im DFB-Pokal: „Es ist schon etwas skurril, dass wir am Wochenende gegen sie spielen, nachdem sie sich gestern platziert haben“, sagte RBL-Trainer Julian Nagelsmann bei der Pressekonferenz vor dem Spiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky). Die Rede ist vom SV Werder Bremen. Die Partie am 28. Spieltag könnte auch Auswirkungen auf das Halbfinale im Pokal haben, so der Bullen-Coach.

Anzeige

In der Bundesliga haben die Roten Bullen laut Nagelsmann keine Zeit für Experimente, weil sie die Saison so erfolgreich wie möglich abschließen wollen. Deshalb erwartet er weder von seiner eigenen noch von der gegnerischen Mannschaft „etwas komplett Ungewöhnliches“. Ungewöhnlich sieht es allerdings in RB Leipzigs Abwehrreihe aus, denn die ist etwas ausgedünnt.

Zwei Akteure fehlen gelbgesperrt: Nordi Mukiele und Dayot Upamecano sahen im Bayern-Spiel zum fünften Mal den gelben Karton und müssen nun die nächste Begegnung aussitzen. Auch Angelinos Rückkehr wackelt noch. Zwar habe der Spanier diese Woche wieder mit der Mannschaft trainiert, sein Einsatz wird allerdings von seiner Leistung im Abschlusstraining abhängen, meldete Nagelsmann.

Freudige Nachrichten gab es in Bezug auf Marcel Halstenberg, der nach seiner 14-tägigen Quarantäne wieder mit dem Team trainierte und sicher im Kader stehen wird. Nicht so freudig hingegen war die Nachricht, dass Yussuf Poulsen in Bremen nicht mit dabei ist. Der Stürmer hatte sich beim 0:1 gegen München verletzt, musste ausgewechselt werden. Und auch wenn keine strukturelle Verletzung vorliege, wie der Verein am Dienstag gemeldet hatte, habe er nicht am Mannschaftstraining teilnehmen können.

Nagelsmanns Personal-Update in der Übersicht:

Marcel Halstenberg: Der Linksverteidiger ist endlich wieder im Kader. Der 29-Jährige musste als Kontaktperson erster Kategorie 14 Tage lang in Quarantäne bleiben. Bei der deutschen Nationalmannschaft spielte er mit dem später positiv auf Corona getesteten Jonas Hofmann Backgammon und musste direkt am Folgetag wieder zurück nach Leipzig abreisen. Am Mittwoch kehrte er wieder ins Mannschaftstraining zurück. „Es geht ihm gut, er hat auch schon mit der Mannschaft trainiert und wird auch zur Verfügung stehen. Wir brauchen ihn dringend aufgrund der zwei Gelbsperren von Nordi Mukiele und Dayot Upamecano.“

Angelino: Auch der Spanier hat nach seiner Verletzung wieder mit der Mannschaft trainiert. „Er hat zweimal mit dem Team trainiert, wurde im Laufe der Woche integriert. Am Mittwoch hat er einen Durchgang Elf-gegen-Elf gemacht. Am Freitag wird er auch das Abschlusstraining mitmachen. Wenn er im Normalfall einen ordentlichen Auftritt hinlegt, wird er nach Bremen mitfahren.“

Yussuf Poulsen: Der Stürmer, der sich im Bayern-Spiel verletzt hatte und ausgewechselt werden musste, wird gegen Werder Bremen noch nicht wieder auf dem Platz stehen, denn: „Er hat nach wie vor ein bisschen Probleme. Der Schmerz ist zwar rückläufig, aber er ist noch nicht so belastbar, dass er am Mannschaftstraining teilnehmen konnte. Demnach wird er auch nicht spielen können.“

Konrad Laimer: Die Prognose beim Mittelfeldspieler lautete: Mitte April. Bald sollte es also soweit sein. „Er wird zeitnah hoffentlich wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren.“

Bei Dominik Szoboszlai konnte der Trainer keine aktuelle Prognose abgeben.