21. Mai 2019 / 16:24 Uhr

PR-Tour nach China: Im zweiten Anlauf ist der VfL Wolfsburg abgehoben

PR-Tour nach China: Im zweiten Anlauf ist der VfL Wolfsburg abgehoben

Engelbert Hensel
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
VfL Wolfsburg_Abreise 2
Und los geht's: Die VfL-Profis sind am Dienstag von Braunschweig aus nach China geflogen.
Anzeige

Die Spieler des VfL Wolfsburg haben noch nicht alle Urlaub, ein Teil des Teams ist am Dienstagmittag nach China geflogen - einen Tag später als geplant.

Anzeige
Anzeige

Im zweiten Anlauf sind sie dann abgehoben… Die VfL-Profis sind mit einem Tag Verspätung am Dienstagmittag von Braunschweig aus zur PR-Tour nach China geflogen. Bis Samstag weilen Maximilian Arnold und Co. im Reich der Mitte.

Ursprünglich war der Abflug für Montagnachmittag geplant, die Mannschaft hatte auch schon am Flughafen geweilt, konnte jedoch wegen eines defekten Navis im Flugzeug nicht abheben – so dass der Abflug verschoben werden musste. Am Dienstagmittag lief jedoch alles glatt.

PHOTO-2019-05-21-14-54-46
In Foshan: Am Freitag testet der VfL gegen Eintracht Frankfurt. ©
Anzeige

Der VfL ist in den nächsten Tagen in Foshan, das Programm der Spieler ist eng durchgetaktet. Geplant sind unter anderem Trainingseinheiten mit Kindern, ein Drachentanz, ein kulinarischer Ausflug und ein Werksbesuch bei VW.

Fünf Spiele, in denen der VfL Wolfsburg sein Ticket für Europa buchte

25. August: Was für ein Saisonstart! Durch den Sieg gegen den Vize-Meister (zu dem Zeitpunkt wusste man noch nicht, welch unterirdische Saison S04 spielen würde) lässt der letztjährige Relegations-Teilnehmer gleich mal aufhorchen. Zumal der Siegtreffer von Daniel Ginczek in der Nachspielzeit Gefühle freisetzte, die man so beim VfL lange nicht mehr gekannt hatte. Zur Galerie
25. August: Was für ein Saisonstart! Durch den Sieg gegen den Vize-Meister (zu dem Zeitpunkt wusste man noch nicht, welch unterirdische Saison S04 spielen würde) lässt der letztjährige Relegations-Teilnehmer gleich mal aufhorchen. Zumal der Siegtreffer von Daniel Ginczek in der Nachspielzeit Gefühle freisetzte, die man so beim VfL lange nicht mehr gekannt hatte. ©

Am Freitag (14 Uhr) absolviert der VfL, der als Tabellensechster den Einzug in die Europa League geschafft hat, ein Testspiel gegen Europa-League-Halbfinalist Eintracht Frankfurt, das wiederum bei Sport1 gezeigt wird. Über 7000 Karten sind für diesen Test bereits verkauft worden. Am Samstagmittag nach der Rückkehr haben die Profis dann Urlaub.

Mehr zum VfL Wolfsburg
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN