13. Mai 2019 / 11:42 Uhr

Michael Preetz über Hertha BSC-Coach Ante Covic: „Feuer“ und „ein gewisses Risiko“

Michael Preetz über Hertha BSC-Coach Ante Covic: „Feuer“ und „ein gewisses Risiko“

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ante Covic
Beerbt Pal Dardai als Hertha-Coach: Ante Covic. Foto: Florian Schuh © Florian Schuh
Anzeige

Bundesliga: Ante Covic beerbt in der kommenden Spielzeit Pal Dardai.

Anzeige
Anzeige

Geschäftsführer Michael Preetz sieht den neuen Coach Ante Covic trotz mangelnder Bundesliga-Erfahrung als beste Lösung für Hertha BSC. „Bei Ante habe ich sofort das Feuer gespürt, die Hertha-Leidenschaft - und dieser Faktor überwiegt neben den fachlichen Qualitäten für mich schlussendlich in der Gesamtbetrachtung“, sagte Preetz der „Bild“ am Montag. „Manch ein guter Trainer hat Ante Covic jetzt vielleicht ein, zwei Jahre Erfahrung in der Bundesliga voraus, aber manch ein anderer hatte selbst vorher noch nicht ein Spiel als Bundesliga-Trainer gemacht.“

Von Helmut Schön bis Jürgen Röber: Die Vorgänger von Hertha-Trainer Pal Dardai

Von Helmut Schön bis Jürgen Röber: Die Vorgänger von Hertha-Trainer Ante Covic Zur Galerie
Von Helmut Schön bis Jürgen Röber: Die Vorgänger von Hertha-Trainer Ante Covic © dpa
Anzeige

Die Berliner hatten den bisherigen U23-Coach Covic für kommende Saison zum Nachfolger von Pal Dardai befördert. Einem Bericht der „Bild“ zufolge erhält der frühere Hertha-Spieler einen Vertrag für das Profiteam für die Saison 2019/20, der aber wie schon bei Dardai unbefristet ist. So könnte Covic wie der Ungar jederzeit in den Nachwuchs des Clubs zurückkehren.

„Ich bin überzeugt, dass Ante die beste Lösung ist“, sagte Preetz. „Ein Risiko gibt es bei jedem neuen Trainer. Das war bei Pal nicht anders. Aber wir bei Hertha BSC sind bereit, ein gewisses Risiko zu gehen.“

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt