10. Juni 2020 / 12:55 Uhr

Grünes Licht: Premier-League-Derby zwischen Everton und Liverpool findet im Goodison Park statt

Grünes Licht: Premier-League-Derby zwischen Everton und Liverpool findet im Goodison Park statt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das Premier-League-Spiel zwischen dem FC Everton und dem FC Liverpool soll im Goodison Park ausgetragen werden. 
Das Premier-League-Spiel zwischen dem FC Everton und dem FC Liverpool soll im Goodison Park ausgetragen werden.  © imago images/Action Plus
Anzeige

Zum Neustart der Premier League kann das Derby zwischen dem FC Everton und dem FC Liverpool regulär im Goodison Park ausgetragen werden. Auch der FC Liverpool darf an der Anfield Road spielen - anstatt auf neutralem Boden. 

Anzeige

Das Premier-League-Derby zwischen dem FC Everton und dem Tabellenführer FC Liverpool am 21. Juni darf im Goodison Park stattfinden. Eine für Sicherheitsfragen zuständige Arbeitsgruppe der Stadt Liverpool kam zu dem Ergebnis, dass die Partie im Stadion des FC Everton ausgetragen werden kann. Gleichzeitig gab die Stadt auch dem FC Liverpool die Freigabe, seine verbleibenden Heimspiele ohne Publikum in Anfield auszutragen. Wegen der Coronavirus-Krise und der Befürchtung, dass sich Fans vor dem Stadion versammeln könnten, war zunächst angedacht gewesen, die Partien der Reds auf neutralem Boden stattfinden zu lassen.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Das mit Spannung erwartete Match beim Lokalrivalen könnte für Tabellenführer Liverpool und Trainer Jürgen Klopp die erste Chance sein, die englische Meisterschaft zu gewinnen. Falls Manchester City am kommenden Mittwoch sein Nachholspiel gegen den FC Arsenal verliert, würden sich die Reds mit einem Sieg im Goodison Park den ersten Meistertitel seit 30 Jahren sichern können.

Diese Deutschen spielen in der Premier League

Leroy Sané, Moritz Leitner und Mesut Özil gehören zum deutschen Premier-League-Kontingent. Doch welche ihrer Landsleute sind noch in Englands Oberhaus am Ball? Zur Galerie
Leroy Sané, Moritz Leitner und Mesut Özil gehören zum deutschen Premier-League-Kontingent. Doch welche ihrer Landsleute sind noch in Englands Oberhaus am Ball? ©

Die erste Premier-League-Partie steht am Mittwoch den 17. Juni um 19 Uhr auf dem Programm: Dann trifft Aston Villa auf Sheffield United. Später am Tag (21.15 Uhr) steht mit Manchester City gegen den FC Arsenal gleich eine Top-Partie auf dem Programm.  Bei den beiden Partien am Mittwoch handelt es sich um Nachholspiele. Am Freitag wird die Saison dann endgültig mit dem 30. Spieltag fortgesetzt.