25. Oktober 2020 / 17:01 Uhr

Tabellenführer patzt: Hasenhüttl-Team Southampton schlägt den FC Everton

Tabellenführer patzt: Hasenhüttl-Team Southampton schlägt den FC Everton

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Der FC Southampton hat dem FC Everton die erste Niederlage beigebracht.
Der FC Southampton hat dem FC Everton die erste Niederlage beigebracht. © imago images/PA Images
Anzeige

Der überraschende Tabellenführer der Premier League FC Everton hat die erste Niederlage der Saison hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti verlor am Sonntag völlig verdient gegen den FC Southampton und ist nur noch punktgleich mit Meister Liverpool.

Anzeige

Der Sensationslauf des FC Everton in der Premier League ist vorerst unterbrochen. Der überraschende Tabellenführer der englischen Elite-Liga hat am Sonntag die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen. Beim FC Southampton verlor das Team vom ehemaligen Bayern-Trainer Carlo Ancelotti mit 0:2 (0:2). Die Tore für die Mannschaft von Ex-Leipzig-Coach Ralph Hasenhüttl erzielten James Ward-Prowse (27. Minute) und Che Adams (35.)

Anzeige

Zwei Ings-Vorlagen: Southampton-Doppelschlag vor der Halbzeit

Von Beginn an dominierte der Gastgeber den Tabellenführer klar. Es dauerte aber rund eine halbe Stunde, bis Southampton die Überlegenheit in Tore ummünzte: Nach einem spielte Ward-Prowse einen Doppelpass mit Danny Ings, kommt dann rechts im Strafraum frei zum Schuss und vollendet ins lange Eck (35.). Keine zehn Minuten später legten die "Saints" nach: Wieder war es Ings, der den Treffer einleitete. Diesmal flankte der Routinier auf Che Adams, dem die Everton-Verteidigung im Strafraum ausreichend Zeit gab, um den Ball anzunehmen und zum 2:0 zu vollstrecken. Beinahe stellte die Hasenhüttl-Elf vor der Halbzeit sogar noch auf 3:0, doch das Tor von Stuart Armstrong wurde wegen einer Abseitsstellung vom Video-Assistenten zurückgenommen. Bis auf einen Latten-Treffer durch Gylfi Sigurdsson (19.) war es eine ganz schwache erste Hälfte von Everton.

Mehr vom SPORTBUZZER

Auch die Halbzeit-Ansprache von Everton-Coach Ancelotti fruchtete offenbar nicht. Southampton kam erneut stärker aus der Kabine. In der 52. Minute hatten die Gäste sogar Glück, dass es für Ben Godfreys Einsatz gegen Ryan Bertrand keinen Strafstoß gab.

Strittige Entscheidung: Digne-Platzverweis besiegelt Everton-Pleite

Die letzen Ambitionen der "Toffees", zurück in die Partie zu kommen, wurden dann in der 72. Minute erstickt: In einem Zweikampf rutscht Lucas Digne von hinten in die Knöchel von Kyle Walker-Peters. Schiedsrichter Kevin Friend gab sich hart und schickte den Franzosen mit der Roten Karte vom Platz, der VAR war mit der strittigen Entscheidung einverstanden. Southampton moderierte die Partie gut ab und feierte völlig verdient Saisonsieg Nummer drei.

Trotz der Niederlage bleibt Everton mit 13 Punkten an der Spitze der Liga – aber nur noch punktgleich mit Stadtrivale und Meister FC Liverpool, der am Samstagabend gegen Sheffield United Comeback-Qualitäten bewies. Aston Villa folgt mit 12 Punkten und einem Spiel weniger auf Rang drei. Southampton macht mit den drei Punkten Boden gut und ist mit zehn Zählern nun Tabellen-Fünfter.