11. Januar 2020 / 22:43 Uhr

Nach Horror-Foul: Arsenal-Star Aubameyang entschuldigt sich bei Palace-Profi Meyer

Nach Horror-Foul: Arsenal-Star Aubameyang entschuldigt sich bei Palace-Profi Meyer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Pierre-Emerick Aubameyang vom FC Arsenal muss nach seinem Foulspiel an Gegenspieler Max Meyer von Crystal Palace mit Glattrot vom Platz.
Pierre-Emerick Aubameyang vom FC Arsenal muss nach seinem Foulspiel an Gegenspieler Max Meyer von Crystal Palace mit Glattrot vom Platz. © imago images/Action Plus/Colorsport/Montage
Anzeige

Im Premier-League-Spiel zwischen dem FC Arsenal und Crystal Palace trifft Pierre-Emerick Aubameyang Gegenspieler Max Meyer hart am Fußgelenk. Der Deutsche muss angeschlagen vom Feld, "Auba" sieht Rot. Über Instagram folgt nach dem Spiel die Entschuldigung.

Anzeige
Anzeige

Das London-Derby zwischen dem FC Arsenal und Crystal Palace (1:1) am Samstagnachmittag war in vollem Gange, als Arsenal-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang seinen Gegenspieler Max Meyer so hart attackierte, dass der Ex-Schalker am Fußgelenk umknickte und die Premier-League-Partie weiterspielen konnte. Der Gabuner sah die Rote Karte. Gunners-Trainer Mikel Arteta entschuldigte sich bereits unmittelbar nach dem Spiel auf der Pressekonferenz für das Foul, Aubameyang hat nun nachgezogen.

Der Torschützenkönig der vergangenen Saison folgte dem Beispiel seines Coaches und postete seine Entschuldigung bei Instagram. "Ich hoffe wirklich, dass Max schnell wieder gesund wird. Ich wollte ihn nicht so hart treffen", schrieb der ehemalige Bundesliga-Torjäger unter ein Foto, auf dem zu sehen ist, wie er vom Schiedsrichter die Rote Karte sieht. Wie schwer Meyer verletzt ist oder ob und wie lange er ausfällt, hat Palace noch nicht kommentiert.

Mehr vom SPORTBUZZER

Ex-BVB-Angreifer Aubameyang lobte in dem Post außerdem seine Teamkollegen: "Ich fand es klasse, dass die Jungs danach noch für den Sieg gekämpft haben, unglücklicherweise wurde es nur ein Unentschieden." Nachdem der 30-Jährige sein Team in der 12. Minute in Führung geschossen hatte, konnte der Ghanaer Jordan Ayew in der 54. Minute den Ausgleich für die "Eagles" erzielen. In Unterzahl gelang der Arteta-Elf, in der auch Mesut Özil wieder von Beginn an spielte, kein Treffer mehr.

Was wurde aus den "Invincibles" des FC Arsenal?

Vieira, Pirés, Henry und Cole - sie gehörten zu den Leistungsträgern bei den Invincibles, der legendären Arsenal-Mannschaft der Saison 2003/04, die in der Premier League in allen 38 Meisterschaftsspielen ungeschlagen blieb. Aber was machen Sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Vieira, Pirés, Henry und Cole - sie gehörten zu den Leistungsträgern bei den "Invincibles", der legendären Arsenal-Mannschaft der Saison 2003/04, die in der Premier League in allen 38 Meisterschaftsspielen ungeschlagen blieb. Aber was machen Sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN