06. November 2020 / 16:55 Uhr

Auch für Premier-League-Topspiel bei ManCity: Liverpool-Star Thiago fällt weiter aus

Auch für Premier-League-Topspiel bei ManCity: Liverpool-Star Thiago fällt weiter aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Liverpool-Trainer Jürgen Klopp muss weiter auf Thiago verzichten.
Liverpool-Trainer Jürgen Klopp muss weiter auf Thiago verzichten. © 2020 Getty Images
Anzeige

Am Sonntag steht in der Premier League das Top-Duell zwischen Manchester City und dem FC Liverpool an. Die Reds müssen neben ihren Abwehr-Sorgen auch weiter auf Sommer-Neuzugang Thiago verzichten, wie Trainer Jürgen Klopp am Freitag bekannt gab.

Anzeige

Am Sonntag steht das Spitzenspiel in der Premier League auf dem Programm: Tabellenführer und Titelverteidiger FC Liverpool ist zu Gast bei Vize-Meister Manchester City (17.30 Uhr, Sky). Und die Gäste von Trainer Jürgen Klopp sind weiter von Verletzungssorgen geplagt. Wie Klopp am Freitag auf der Pressekonferenz vor dem Top-Duell verraten hat, müssen die Reds wohl auch bei City auf Mittelfeld-Motor Thiago verzichten: "Bei Thiago handelt es sich um eine Verletzung, die nicht operiert werden muss. Aber es braucht seine Zeit", sagte Klopp. Thiagos Rückkehr werde zwar nicht mehr lange dauern, "aber für dieses Spiel wird er wohl nicht dabei sein."

Anzeige

Der Spanier, der im Sommer von Triple-Sieger FC Bayern an die Merseyside gewechselt ist, plagt sich mit Knieprellung, verpasste damit die jüngsten Liga-Spiele gegen Sheffield und West Ham sowie alle drei Champions-League-Spiele gegen Ajax Amsterdam, Midtjylland und Atalanta Bergamo. Zuvor hatte Thiago schon mehrere Spiele verpasst, weil er sich mit dem Coronavirus angesteckt hatte.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der Ausfall von Thiago ist aber nicht die größte Sorge bei Liverpool. Vor allem in der Verteidigung sind die Reds derzeit von einer Verletzungswelle geplagt. Nachdem sich Abwehr-Chef Virgil van Dijk eine Knieverletzung zugezogen hatte, die ihn vermutlich für den Rest der Saison ausfallen lässt, fiel zuletzt auch Vertreter Fabinho aus, nachdem er aus dem Mittelfeld in die Innenverteidigung gerückt war. Zuletzt mussten daher die Youngster Nathaniel Philips und Rhys Williams in der Abwehrmitte ran.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!