11. August 2019 / 19:24 Uhr

Premier League kompakt: Fehlstart für Lampard und Chelsea bei Manchester United - Arsenal siegt

Premier League kompakt: Fehlstart für Lampard und Chelsea bei Manchester United - Arsenal siegt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Chelsea-Trainer Frank Lampard ist nach der Schlappe bedient. Pierre-Emerick Aubameyang hat hingegen Grund zum Jubeln.
Chelsea-Trainer Frank Lampard ist nach der Schlappe bedient. Pierre-Emerick Aubameyang hat hingegen Grund zum Jubeln. © imago/PA images/Getty/Montage
Anzeige

Der neue Chelsea Trainer muss in seinem ersten Premier-League-Spiel bei Manchester United gleich eine 0:4-Klatsche hinnehmen. Der FC Arsenal ist hingegen bei Newcastle United erfolgreich in die Saison gestartet.

Anzeige
Anzeige

Mit einem Kantersieg hat Manchester United sowohl dem neuen Chelsea-Trainer Frank Lampard als auch dem früheren Dortmunder Stürmer Christian Pulisic die Premier-League-Premiere verdorben. Der englische Rekordmeister United deklassierte die Blues am Sonntag zuhause überraschend deutlich mit 4:0 (1:0).

Den Führungstreffer erzielte der englische Nationalspieler Marcus Rashford (18. Minute) per Foulelfmeter, nachdem er zuvor selbst im Straffraum von Kurt Zouma gefoult worden war. Anthony Martial (65.) und wenige Minuten später erneut Rashford (67.) machten alles klar für die Mannschaft des norwegischen Trainers Ole Gunnar Solskjaer. Der eingewechselte Daniel James (81.) besorgte den Endstand.

Mehr vom SPORTBUZZER

Arsenal siegt ohne Özil und Kolasinac

Der FC Arsenal hat am ersten Spieltag der neuen Premier-League-Saison ohne seine beiden Profis Mesut Özil und Sead Kolasinac einen knappen Auswärtssieg geholt. Die Gunners mühten sich am Sonntag bei Newcastle United zu einem 1:0 (0:0). Den einzigen Treffer in der insgesamt zähen Partie erzielte der frühere Dortmunder Pierre Emerick-Aubameyang in der 58. Minute. Bei Newcastle stand der neu verpflichtete frühere Hoffenheimer Joelinton in der Startelf.

Özil und Kolasinac waren nach Angaben des Vereins aufgrund von Sicherheitsbedenken nicht mit dem Team nach Newcastle gefahren. Zwei Wochen nach einem versuchten Raubüberfall auf die beiden, bei dem die Täter entkommen konnten, waren am Donnerstagabend vor Özils Anwesen zwei Verdächtige festgenommen worden, die sich zuvor eine Auseinandersetzung mit Wachleuten geliefert hatten.

Das sind die teuersten Sommer-Neuzugänge der Premier League 2019/20

Harry Maguire, Nicolas Pépé und Rodri sind nur drei der großen Namen, die in die Premier League gewechselt sind. Das sind die teuersten Transfers der englischen Liga.  Zur Galerie
Harry Maguire, Nicolas Pépé und Rodri sind nur drei der großen Namen, die in die Premier League gewechselt sind. Das sind die teuersten Transfers der englischen Liga.  ©
Anzeige
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN