05. Dezember 2020 / 23:04 Uhr

Premier League kompakt: Havertz und Werner springen mit Chelsea an die Tabellenspitze

Premier League kompakt: Havertz und Werner springen mit Chelsea an die Tabellenspitze

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Chelsea ist zumindest vorübergehend an die Tabellenspitze der Premier League gesprungen.
Der FC Chelsea ist zumindest vorübergehend an die Tabellenspitze der Premier League gesprungen. © Getty Images
Anzeige

Der FC Chelsea grüßt vorerst von der Tabellenspitze der Premier League. Die Londoner, bei denen Kai Havertz und Timo Werner in der Startelf standen, besiegten Leeds United. Manchester United feiert derweil eine gelungene Generalprobe für das Champions-League-"Endspiel" gegen RB Leipzig.

Anzeige

Der FC Chelsea hat sich mindestens bis zum Sonntagnachmittag an die Spitze der Premier League gesetzt. Mit den beiden deutschen Nationalspielern Kai Havertz und Timo Werner in der Anfangsformation kamen die Londoner am Samstagabend zu einem 3:1 (1:1) gegen Leeds United und haben im Klassement nun jeweils einen Punkt Vorsprung auf Tottenham Hotspur und den FC Liverpool. Sowohl die Spurs (gegen den FC Arsenal) als auch die Reds (gegen die Wolverhampton Wanderers) können am Sonntag aber wieder vorbeiziehen.

Anzeige

Chelseas Sieg gegen Leeds sicherten Olivier Giroud, der nach seinem Viererpack unter der Woche beim 4:0 in der Champions League beim FC Sevilla nun auch seinen ersten Treffer der Premier-League-Saison erzielte (27.), Kurt Zouma (61.) und der frühere Dortmunder Chrstian Pulisic (90.+3). Der Aufsteiger war zuvor durch Patrick Bamford in Führung gegangen (4.). Während Werner 90 Minuten auf dem Platz stand, musste Havertz in der 67. Minute für Mateo Kovacic weichen. Antonio Rüdiger stand im Kader, kam aber nicht zum Einsatz. Bei Leeds musste der schon vor dem Spiel angeschlagene Nationalspieler Robin Koch bereits nach neun Minuten verletzt vom Feld.

Mehr vom SPORTBUZZER

Siege fuhren am Samstag auch die beiden Klubs aus Manchester ein. City siegte gegen den FC Fulham 2:0 (2:0). Raheem Sterling (5.) und Kevin De Bruyne (26.) sorgten frühzeitig für klare Verhältnisse. United feierte eine gelungene Generalprobe für das "Endspiel" um den Achtelfinaleinzug in der Champions League am Dienstag gegen RB Leipzig. Englands Rekordmeister gewann bei West Ham United 3:1 (0:1). Dabei waren die Gastgeber durch Tomas Soucek in Führung gegangen (38.). Doch Paul Pogba per Traumtor (65.), Mason Greenwood (68.) und Marcus Rashford (78.) drehten die Begegnungen innerhalb von gut zehn Minuten.